Vertragsabschluss für die Lieferung von LKW

Wien (OTS) - Bürgermeister Dr. Michael Häupl übergab Dienstag an die Firma ÖAF & Steyr Nutzfahrzeuge OHG den Auftrag über von 64 Lastkraftwagen, deren Lieferung zwischen 2002 und 2003 erfolgen wird.

Die Gesamtinvestitionskosten für den Ankauf der LKW mit Fahrerhaus und Aufbauten betragen in diesen beiden Jahren ca. 8 Millionen Euro. Im einzelnen werden voraussichtlich 36 Müllsammelfahrzeuge mit Aufbau und Schüttung sowie 28 sonstige Fahrgestelle (hier werden die Aufbauten nach Bedarf gesondert beschafft) angekauft.

In einem EU-weiten offenen Vergabeverfahren hat die MA 48 für den Magistrat der Stadt Wien und den Krankenanstaltenverbund die Lieferung von Lastkraftwagen für die kommenden Jahre vergeben. In dem komplizierten und langwierigen Verfahren wurde der Bestbieter nach 13 unterschiedlichen Kriterien wie Anschaffungspreis, Ersatzteilkosten-und versorgung, Wartungs- und Arbeitszeitkosten, Treibstoffverbrauch, Umweltschutz, Schulungskosten usw. ermittelt.

Unter den vier Bietern setzte sich letztendlich die Firma ÖAF & Steyr Nutzfahrzeuge OHG mit dem Standort Brunnerstrasse in Wien -Liesing gegen starke internationale Konkurrenz durch. ÖAF war nicht nur beim Anschaffungspreis Billigstbieter, die Firma setzte sich auch bei den anderen Kriterien durch. Zum Beispiel bot ÖAF als einziger einen Oxydationskatalysator und damit besonders niedrige Abgasemissionen und geringe Lärmwerte an.

Der Sprecher des Vorstandes Dipl. Ing. Bruno Krainz hob die Bedeutung des Standortes Wien für die internationale MAN-Nutzfahrzeug-Gruppe hervor. Am Standort Brunnerstrasse sind rund 900 MitarbeiterInnen beschäftigt. Der Auftrag trägt dazu bei, diese Arbeitsplätze sowie die Position als Marktführer mit einem Marktanteil von über 40 % abzusichern. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Frybert
58817/96071
Fax 58817/99/96128

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002