Schneeberger: 321.000 Euro für Ausstattung der Landesberufsschule Theresienfeld

Bildung ist Grundlage für attraktiven Wirtschaftsstandort NÖ

St. Pölten (NÖI) - Investitionen in die Bildung sind wichtige Voraussetzungen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes und Arbeitsplatzes Niederösterreich. Die nun beschlossene Vergabe der Medientechnik-Ausstattung im Zuge der Sanierung des Schulgebäudes der Landesberufsschule Theresienfeld, ist ein weiterer Schritt zur Verbesserung der Bildungssituation in Niederösterreich. Insgesamt werden 321.000 Euro in dieses Projekt investiert. Investitionen in Pflichtschulen, Berufsschulen, Fachhochschulen, die Donau-Universität oder die Vergabe von TOP-Stipendien sind nur einige Beispiele für die Anstrengungen zur Verbesserung der fachlichen Qualifikationen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, stellt der Klubobmann der VP NÖ Mag. Klaus Schneeberger fest. ****

Obwohl Österreich gemeinsam mit den Niederlanden europaweit die niedrigste Arbeitslosenquote aufweist, hat die Bundesregierung mit dem "Pakt für Jugend, Beschäftigung und Arbeit" in der derzeit schwierigen internationalen Konjunktursituation ein 600 Millionen Euro Paket geschnürt, das für Niederösterreich das Lehrlingsauffangnetz und das Sonderprogramm für arbeitslose Jugendliche beinhaltet. Von den vor rund 1 Monat gestarteten Maßnahmen konnten bereits rund 800 Jugendliche in Niederösterreich profitieren, so Schneeberger.

Die von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Bildungsoffensive ist ein wichtiger Bestandteil des Fitnessprogrammes für Niederösterreich, das uns auf die Herausforderungen der kommenden Jahre optimal vorbereiten soll. Nur so können wir die Chance, Erweiterungsgewinner Nummer eins zu werden, auch optimal umsetzen, betont Schneeberger.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002