LH Haider appelliert an Jugendliche mitzugestalten und mitzuverantworten

Erfolgreicher Landesjungbürgerfeier "Power Day" mit tollem Showprogramm - Kärnten bei Wahlaltersenkung Vorreiter

Klagenfurt (LPD) - Die Landesjungbürgerfeier 2002, zu der Landeshauptmann Jörg Haider heute ins Klagenfurter Konzerthaus und in die Messearena geladen hatte, war ein großer Erfolg. Über 500 Personen erlebten ein tolles Showprogramm unter dem Motto "Powerday für Kärntens Jugend". Der Landeshauptmann appellierte an die über 300 Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren, die aus allen Gemeinden Kärntens unter Begleitung von Bürgermeistern und Gemeindemandataren gekommen waren, selbst einen Beitrag zur Gemeinschaft einzubringen und Mitverantwortung zu tragen.

Die KärntnerInnen seien sehr aktiv im Gemeinschaftsleben, sie seien Gemeinschaftsmenschen, so Haider und wies darauf hin, dass es nirgendwo sonst so viele Vereine gibt. Auch das politische und öffentliche Leben hänge davon ab, dass Menschen aktiv mittun. Diese idealistische Bereitschaft zur Mitwirkung und Mitverantwortung, um sich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen, müsse auch von den Jüngeren wahrgenommen werden. Bei den Kärntner Gemeinderatswahlen im März 2003 werden erstmals 16jährige teilnehmen können. Der Landeshauptmann unterstrich die Bedeutung und Erwartung dieser politischen Weichenstellung, mit der Kärnten eine Vorreiterrolle einnimmt, ähnlich wie dies seinerzeit mit der Einführung der Bürgermeister-Direktwahl war, die im Vorfeld ebenfalls stark kritisiert worden war.

Haider mahnte die Jugendlichen, nachhaltig tätig zu sein und nicht gleich aufzugeben. Kärnten sei ein besonderes, ein buntes und offenes Bundesland, das viel in die Bildung der Jugend investiere und auch sein jugendliches Image - etwas durch Events - erfolgreich profiliere. Auch Landesjugendreferent Landesrat Gerhard Dörfler betonte, dass es wichtig sei, die Jugendlichen als Ratgeber ernstzunehmen. Die Politik habe dafür zu sorgen, dass die Chancen für die Jugend verbessert und Risiken möglichst minimiert
werden.

Österreichs bester Hürdensprinter Elmar Lichtenegger und Alexander Schenk sowie Johannes Lamprecht vom FC Kärnten unterstrichen die Bedeutung des Sports und machten deutlich, wie sehr Sport eine gute Lebensschule darstellt.

Weitere Höhepunkte der Landesjungbürgerfeier bzw. des Power Day für Kärntens Jugend waren Auftritte und Musik der Topgruppen Vengaboys und Envoy sowie American Football mit den Carinthian Cowboys. Weiters erfreuten die Wörthersee Cheerleaders und DJ Andy X. Neue Trends wurden auf einer Modenschau präsentiert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ute Pichler von der Antenne Kärnten.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002