SPÖ: "Offener Brief an alle, die ÖVP und FPÖ vertraut haben"

Alfred Gusenbauer, Gertraud Knoll, Josef Broukal und Wolfgang Petritsch appellieren an jene Wähler, die von ÖVP und FPÖ getäuscht wurden

Wien (SK) SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer hat am Sonntag Nachmittag in Knittelfeld einen offenen Brief "an alle, die ÖVP und FPÖ vertraut haben" und deren Vertrauen in den vergangenen zweieinhalb Jahren enttäuscht wurde, unterzeichnet. Neben Gusenbauer haben auch Wolfgang Petritsch, Josef Broukal und Gertraud Knoll den Brief unterschrieben. Im Folgenden der offene Brief, der morgen, Montag, als Inserat in den großen Tageszeitungen erscheinen wird, im Wortlaut. ****

Am 24. November stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung für Sie und Ihre Kinder. Vor drei Jahren haben FPÖ und ÖVP eine Koalition gebildet und uns allen ein besseres Leben versprochen.

Die FPÖ hat immer behauptet: "Wir sind die Partei des kleinen Mannes". Bitte fragen Sie sich jetzt: Hat die FPÖ an den "kleinen Mann" gedacht? Anstatt auf die Menschen zu setzen, will sie die teuersten Kampfflugzeuge kaufen. Sie hat die Steuern erhöht, anstatt die Ausgaben zu senken. Und sie hat den sozialen Zusammenhalt untergraben, der unser Land ausgezeichnet hat.

Und jetzt, drei Jahre später? Wir stehen vor gebrochenen Versprechen und unerfüllten Erwartungen. Vor Chaos statt Stabilität. Wir haben eine Regierung, die die Augen vor der Wirklichkeit und den Problemen verschließt.

Schwarz-Blau hat uns eine Rekordarbeitslosigkeit beschert, besonders unter den Jugendlichen; Steuererhöhungen von 1.300 Euro für jede Familie; gekürzte Pensionen, die künftig noch vom Auf und Ab der Börsenkurse abhängig sein sollen; und Ambulanzgebühren, die ein Zwei-Klassen-Gesundheitssystem schaffen.

Wir sollten aber nicht überrascht sein. Denn die ÖVP war immer die Partei der Eliten. Die Partei jener, die darüber befinden, wer einen Job bekommt, wer ihn behält und wie viel er verdient. Fragen Sie sich selbst: Stehen Wolfgang Schüssel und die ÖVP wirklich auf Ihrer Seite? Und bedenken Sie: Die FPÖ hat darauf vergessen, wer ihr die Macht geliehen hat. Keine dieser beiden Parteien verdient Ihre Stimme.

Wir hingegen haben erkannt, dass wir Ihr Vertrauen verloren haben. Wir hören auf die Menschen. Wir haben gelernt und wir wissen sehr genau, dass wir uns nicht alles leisten können. Wir verpflichten uns zu sparen und sparen dort, wo es sinnvoll ist. Und daher haben wir drei Prioritäten gesetzt: neue Jobs, gesicherte Pensionen und einen freien Zugang zur besten Gesundheitsversorgung.

Statt in Kampfflugzeuge werden wir in Jobs für die Jugend investieren, in Arbeitsplätze für die Frauen, in Arbeit für alle. Wir garantieren: beste Gesundheitsversorgung, sichere und stabile Pensionen. Steuerentlastungen für jene, die es am meisten brauchen. Wirtschaftswachstum und Beschäftigungsinitiativen.

Wir sind das Team für Sie. Wir haben eine klare Vision für Österreich. Wir wollen ein Land, in dem es faire Chancen für alle gibt. Wo die Wirtschaft wieder blüht und der soziale Zusammenhalt gesichert ist. Weil jeder Mensch zählt.

Wenn Sie am 24. November zur Wahl gehen, denken Sie an die gebrochenen Versprechen, denken Sie an die Zukunft. Die SPÖ ist bereit, mit Ihnen und Ihrer Familie den Weg in eine bessere Zukunft einzuschlagen.

(Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006