Klucsarits: Der von Volkspartei geforderte Biosphärenpark für den Wienerwald durch Studie bestätigt

ÖVP (Wien): "Die Linie der Volkspartei, wonach der Wienerwald zum Bioshärenpark zu erklären ist, hat nun durch eine aktuelle unabhängige Expertenstudie eine eindeutige Bestätigung erfahren." Dies sagte heute ÖVP-Umweltsprecher Rudolf Klucsarits.****

Alle von FPÖ und Grüne im utopisch-populistisch gehaltenen Gleichklang lautenden anderen Forderungen sind aufgrund der Funktion des Wienerwaldes als Natur- und Kulturlandschaft nicht realisierbar, lautet das Ergebnis der Studie. "Dabei hätte ein einziger Blick auf die Niederösterreichkarte genügt, um zu wissen, dass die für die Zertifizierung zum Nationalpark notwendigen 75 Prozent zusammenhängender Naturschutzfläche im Wienerwald gar nicht vorhanden sind", so Klucsarits wörtlich. Die Biospährenpark-Lösung sieht hingegen die unter Schutzstellung von ca. einen Viertel des Wienerwaldes vor, wodurch auch die Funktion als Naherholungsgebiet der Wiener erhalten bleibt und gleichzeitig weite Teile des Gebietes einen Nationalpark adäquaten Schutz genießen werden.

Nachdem die Forderung der Volkspartei nach Schaffung eines Biosphärenparks eindeutig bestätigt wurde, müsse die zuständige Stadträtin rasch alle finanziellen und technischen Voraussetzungen schaffen, damit der Wiener Teil des Wienerwaldes in den gesamten Biosphärenpark Wienerwald ehestbaldig integriert werden kann. Vor allem seien die rechtlichen Voraussetzungen im Rahmen des Naturschutzgesetzes für einen Biosphärenpark umzusetzen, schloss Klucsarits.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001