SJ NÖ: Medienaktion vor FPÖ NÖ Zentrale unter dem Motto "Osterweiterung? Ja, aber richtig!"

Wieland: "ÖVP schafft es nicht ihren Lieblingskoalitionspartner reinzuwaschen"

Am Freitag, den 8. November 2002 führt die SJ NÖ (Sozialistische Jugend NÖ) in der Zeit von 13.00 bis 13.30 Uhr eine Medienaktion direkt vor der FPÖ NÖ Zentrale in St. Pölten Wagram durch. Motto der Aktion: Osterweiterung? Ja, aber richtig!

Im Mittelpunkt steht ein weiteres kritisches Sujet im Zuge einer bundesweiten SJ Sujetkampagne. Dieses zeigt FP Stadler mit einem in Aktion befindlichen Kampfpanzer im Hintergrund. Der Titel des Sujets lautet "Osterweiterung? Ja, aber richtig! Ewald Stadler: Für Volk und Reich"

Ziel der Aktion ist es, auf die aggressive Außenpolitik der FPÖ aufmerksam zu machen. Auch hier geben seit jeher extrem rechte Politiker wie Volksanwalt Stadler den Ton an.

"Während die tonangebenden Personen in der FPÖ sich von Saddam Hussein auf den Schoß nehmen lassen oder gegen die EU Osterweiterung mobilisieren, kommt die ÖVP nicht mehr damit nach ihren Lieblingskoalitionspartner reinzuwaschen", so Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der SJ NÖ, abschließend.

SJ NÖ Medienaktion "Osterweiterung? Ja, aber richtig!"
Freitag, 8. November 2002, 13.00 Uhr, direkt vor der FPÖ NÖ,
3100 St. Pölten, Unterwagramer Straße 1

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
3100 St. Pölten, Kastelicgasse 2
Telefon: 02742/2255-222 Fax DW 255
E-Mail: presse@sjnoe.at Web: www.sjnoe.at

Rückfragehinweis:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0007