VHS-Hietzing: Kehlmann - ausgezeichnet und gezeigt

Wien (OTS) - Am Freitag, 8. November wird der Filmregisseur Prof. Michael Kehlmann mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse ausgezeichnet. Prof. Kehlmann hat in mehr als 100 Fernsehfilmen einen neuen Standard der Literaturverfilmung gesetzt und damit bewiesen, dass der Satz eines Fernsehintendanten, demnach nichts langweiliger sei als ein verfilmter Roman, für seine Produktionen nicht stimmt. Die Laudatio im Kongress-Saal des Bundeskanzleramtes wird Gerhard Bronner halten. Ebenfalls am Freitag wird um 17 Uhr die Filmretrospektive der Volkshochschule Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) fortgesetzt. Gezeigt wird die Verfilmung von Arthur Millers "Der Tod des Handlungsreisenden" aus dem Jahr 1963 (mit Leopold Rudolf, Charlotte Schellenberg, Klausjürgen Wussow, Horst Frank, Friedrich Joloff).

Im November wird die Filmretrospektive fortgesetzt. Am Freitag, 22. November um 17 Uhr wird "Der Talisman", die Verfilmung des Nestroystückes aus dem Jahr 1963 gezeigt. (mit Helmut Lohner, Hertha Martin, Fritz Eckhardt) und am 29. November um 17 Uhr "William Shakespeares "Das Trauerspiel von Julius Caesar" (mit Erich Schellow, Hannes Messemer, Rolf Boysen, Peter Mosbacher, Gerd Baltus).

Information unter Tel. 804 55 24, VHS Hietzing.

Allgemeine Informationen:
o Volkshochschule Hietzing: http://vwv.at/ShowVhs.action?vhsId=278 (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Eva Lukas
Tel.: 89 174/42
eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002