UKRAINISCHER PRÄSIDENT KUTSCHMA BEI PRÄSIDENT FISCHER Europäische Perspektiven im Mittelpunkt des Gesprächs

Wien (PK) - Das Staatsoberhaupt der Ukraine, Präsident Leonid D. Kutschma, traf heute im Rahmen seines offiziellen Arbeitsbesuchs
in Österreich mit Nationalratspräsident Heinz Fischer zu einem Gedankenaustausch zusammen. An der Unterredung nahm auch der
Zweite Präsident des Nationalrates Thomas Prinzhorn teil.

Präsident Fischer würdigte bei dieser Gelegenheit die sehr guten bilateralen Beziehungen. Man habe politisch wichtige Fortschritte erzielt, und auch die wirtschaftliche Entwicklung gehe aufwärts. Österreich habe Verständnis für die ukrainische Position hinsichtlich euro-atlantischer Strukturen und unterstütze die Ambitionen der Ukraine, Mitglied der WTO zu werden, erklärte Fischer.

Präsident Kutschma verwies darauf, dass die Ukraine im Interesse eines vermehrten Wohlstandes, eines Ausbaus der Demokratie und
des Aufbaus einer zivilen Gesellschaft eine Annäherung an die europäischen Standards betreibe und skizzierte die nächsten Schritte seines Landes zu einer Vertiefung der Beziehungen
zwischen der Ukraine und der EU. Die Ukraine erwarte sich aber,
so Kutschma, seitens der EU auch eindeutige Signale, dass diese Bestrebungen der Ukraine entsprechende Würdigung erfahren. In dieser Hinsicht wären, unterstrich der ukrainische Präsident, unterstützende Bekundungen wünschenswert.

Weitere Themen des Gesprächs waren Wirtschaftsfragen, wobei der Zweite Präsident Prinzhorn auf die bilateralen
Wirtschaftskontakte zwischen Österreich und der Ukraine zu
sprechen kam, und Aspekte des Verfassungswesens in der Ukraine
und in Österreich. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
pk@parlament.gv.at, http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001