VP-Gerstl: "Generelles Bauverbot absurd!"

Wien (ÖVP-Klub): Die heute von den Wiener Grünen geäußerte Kritik an den Planungen von Volksgaragen in Penzing ist für den Verkehrssprecher der Wiener ÖVP GR Mag. Wolfgang Gerstl nicht nachvollziehbar: "In einem derart überparkten Bezirk wie Penzing sind Volksgaragen eine vernünftige Lösung. Etwaige kurzfristige Behinderungen durch damit verbundene Baustellen sind leider nicht vermeidbar.****

Jede Baustelle bringt für eine gewisse Zeit Verschlechterungen mit sich, das liege in der Natur der Sache. Aufgrund dieser Tatsache aber ein generelles Bauverbot für Volksgaragen zu fordern, sei absurd. "Ohne Baustellen wird es keinen Fortschritt und keine Verbesserungen in Zukunft geben. Das müsste sogar den Grünen einleuchten", so Gerstl abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 915
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007