Freiheitliche Frauen bedauern Rückzug von Mathias Reichhold

LR Haubner: "Nachfolger Herbert Haupt kann auf unsere Unterstützung zählen"

Linz (FPD/OTS) - "Die Freiheitlichen Frauen bedauern den
Rücktritt von Bundesparteiobmann Mathias Reichhold außerordentlich. Angesichts seines angeschlagenen Gesundheitszustandes haben wir aber vollstes Verständnis für diesen Schritt und wünschen ihm eine baldige Genesung. Mit Herbert Haupt hat er einen Nachfolger gefunden, der so wie er selbst weiß, wo die Menschen der Schuh drückt und der Verständnis für ihre Sorgen und Anliegen hat", erklärte heute die Bundessprecherin der initiative Freiheitliche Frauen, Frauen-Landesrätin Ursula Haubner. ****

Bundesminister Haupt sei in dieser schwierigen Situation der richtige Mann am richtigen Ort, betonte Haubner. Gerade was die Situation von Frauen und Familien betrifft, habe der Minister in den letzten Jahren eine Reihe von wichtigen Verbesserungen - angefangen vom Kindergeld für alle über die Familienhospizkarenz bis zu 75.000 zusätzlichen Frauenarbeitsplätzen und zur Behindertenmilliarde -durchgesetzt.

"Damit hat der Minister eindrucksvoll gezeigt, was in ihm an Umsetzungskraft, Einsatzbereitschaft und sozialer Wärme steckt. Herbert Haupt hört den Menschen zu und weiß daher, wie es ihnen geht. Er kann deshalb im kommenden Wahlkampf auf die vollste Unterstützung der freiheitlichen Frauen zählen. Wir stehen geeint hinter ihm", erklärte Haubner abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerhard Steininger, Medienreferent
Büro Landesrätin Ursula Haubner
Promenade 37 - 4021 Linz
Tel: 0732/7720-15777
Fax: 0732/7720-15779
Mobil: 0664/ 310 73 93
e-mail: gerhard.steininger@ooe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001