Studierendenzahlen belegen verfehlte Bildungspolitik

Gehrer ignoriert die katastrophalen Zustände an den Universitäts-Instituten

Wien (OTS) - Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz bestätigten die ÖH-Bundesvertretung und die ÖH Uni Wien ihr vernichtendes Zeugnis für die blauschwarze Bildungspolitik. Die Anzahl der Studierenden stagniert erstmals, und das bei einer steigenden Zahl von MaturantInnen. An den Instituten der Uni Wien herrscht ein nicht mehr erträglicher Mangel an Personal, Lehrveranstaltungen und Hörsälen. Hunderte Studierende sind von Lehrveranstaltungen ausgeschlossen, Lehrende verweigern aus Überlastung die Abnahme von Diplomprüfungen.

Die gesamten Informationen zur Pressekonferenz finden Sie unter:
http://www.oeh.ac.at/oeh/news/103606638732 (ÖH Bundesvertretung)
http://oeh.univie.ac.at/referate/hintergrundinfo_maengel.pdf (ÖH Uni
Wien)

Rückfragen & Kontakt:

Referat für Öffentlichkeitsarbeit und
interne Kommunikation, ÖH Uni Wien
Michaela Fabian, Tel.: 0664-435-64-44
ÖH-Pressesprecherin
Elisabeth Hirt, Tel.: 0676-950.79.51,
Florian Müller, Tel.: 0676-630.40.88

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OHW0001