Österreichische Ärztekammer - Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Verkürzte Liegezeiten und mehr Aufnahmen als früher, ein größerer bürokratischer Aufwand und ein stärkerer Spardruck - die Arbeitsbelastung der Spitalsärztinnen und -ärzte hat in der Vergangenheit deutlich zugenommen. Gleichzeitig geht die Zeit für individuelle Zuwendung zum Patienten zunehmend zurück. Eine Verbesserung dieser Situation in der nächsten Legislaturperiode scheint dringend angezeigt. Aus diesem Anlass darf Sie die Bundeskurie der angestellten Ärztinnen und Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) herzlich zu einer

PRESSEKONFERENZ

einladen.

Thema: Spitalswesen Quo Vadis?
Forderungen für eine patientenorientierte Versorgung in den Krankenhäusern von morgen

Teilnehmer: Dr. Gabriele KOGELBAUER
Obfrau der Bundeskurie angestellte Ärzte

Dr. Franz TSCHURLOVICH
Stellvertretender Obmann
der Bundeskurie angestellte Ärzte

Termin: Dienstag, 5. November 2002, 10.00 Uhr

Ort: Österreichische Ärztekammer, Unterteilung Weihburggasse 10-12, 1010 Wien

U.A.w.g.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 512 44 86

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0002