AMS NÖ: Fulminanter Start des Jugendqualifizierungsprogramms in NÖ

Wien (OTS) Das im Rahmen des Konjunkturpaketes beschlossene und mit 21. Oktober gestartete Jugendqualifizierungsprogramm hatte in Niederösterreich einen ausgezeichneten Start. Insgesamt konnten bis Freitag, den 25. Oktober, knapp 400 Jugendliche im Rahmen dieses Programms eine Qualifizierungsmaßnahme beginnen. Darüber hinaus haben weitere 400 Jugendliche mit den Lehrgängen im Rahmen des JASG begonnen. "Die Ergebnisse der ersten Tage sind sehr beeindruckend und haben die Erwartungen bei weitem übertroffen", meint Landesgeschäftsführer Dr. Werner Homrighausen.

Bis Sommer 2003 sollen insgesamt 2.142 junge Menschen in Niederösterreich über Maßnahmen aus dem neuen Sonderprogramm und des Jugendausbildungssicherungsgesetzes (JASG) einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bekommen. Die Gesamtkosten für das Förderpaket betragen für die Jahre 2002 bis 2004 22,5 Millionen Euro (rund 303 Millionen ATS). Darüber hinaus stehen im Rahmen des JASG noch zusätzlich insgesamt 3,8 Mill. Euro für 520 Lehrgangsplätze zur Verfügung, um die Lehrstellenlücke zu verkleinern.

Arbeitslosigkeit steigt in NÖ Ende Oktober um zehn Prozent

In Niederösterreich sind Ende Oktober 2002 insgesamt 32.974 Personen arbeitslos vorgemerkt, um 3.067 oder 10,3% mehr als zur gleichen Zeit des Vorjahres. Österreichweit stieg die Arbeitslosigkeit um 8,8% auf insgesamt 213.514 Personen. Die Arbeitslosigkeit der Männer stieg Ende Oktober gegenüber dem Vorjahr um 13,1% (+ 2.060), die der Frauen um 7,1% (+ 1.007 Vorgemerkte). Die Zahl der Jugendlichen im Alter von 15 bis unter 25 Jahren ist gegenüber dem Vormonat aufgrund des Qualifizierungsprogramms um über 200 (- 3,7%) gesunken, gegenüber dem Vorjahr jedoch noch immer knapp überdurchschnittlich (+ 11,8% od. + 579). Die vorgemerkten AusländerInnen (+ 13,4 %) und die AkademikerInnen (+ 15,3%) sind ebenfalls überproportional von Arbeitslosigkeit betroffen.

AMS NÖ: Erfolge bei der Vermittlung und Qualifizierung

Trotz schwieriger Arbeitsmarklage kann das AMS NÖ. sowohl bei der Qualifizierung als auch bei der Vermittlung von vorgemerkten Arbeitslosen Erfolge erzielen. Die Vermittlungstätigkeit läuft trotz der Konjunkturschwäche in NÖ. nach wie vor auf Hochtouren: So konnten von Jänner bis Oktober des heurigen Jahres die Arbeitsaufnahmen in NÖ. um 4.331 (od. 7,0 %) auf insgesamt 66.307 gesteigert werden. Gegenüber den Monaten Jänner bis Oktober des Vorjahres erhöhte sich die Zahl jener Personen, die an Schulungsmaßnahmen teilnehmen, um ein Viertel (+ 3.716 KursteilnehmerInnen auf insgesamt 18.843 Personen). Damit hat NÖ. im heurigen Jahr den höchsten Zuwachs an SchulungsteilnehmerInnen im Vergleich aller Bundesländer und in seinem Bemühen, die vorgemerkten Arbeitslosen zu qualifizieren, wesentliche Akzente gesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

AMS NÖ - Pressestelle
Mag. Martina Fischlmayr
Tel.: (01) 531 36/356
Fax: (01) 531 36/307
E-Mail: martina.fischlmayr@300.ams.or.at
Internet: www.ams.or.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMN0001