Öllinger: Finz will Top-Verdiener entlasten und kleine Einkommen belasten

ÖVP-Steuerreform nur mit Sozialabbau finanzierbar

Wien (OTS) "Mit der angepeilten Entlastung der Top-Verdiener stellt die ÖVP ihr Geselschaftsmodell vor und sagt, wer ihr wichtig ist", so Karl Öllinger, stv. Klubmann der Grünen, in Reaktion auf Aussagen von Finanzstaatssekretär Finz in den Salzburger Nachrichten. Daß die von Finz vorgeschlagene Steuerreform, mit großer Entlastung für die Unternehmen und großer Entlastung für hohe Einkommen und einer Entlastung für alle anderen Einkommen nur mit einem drastischen Sozialabbau realisierbar wäre, verschweigt Finz wohlweislich.

Die kleinen und mittleren Einkommensbezieher, denen Finz auch ein bißchen Entlastung verspricht, würden real doppelt draufzahlen. Zum einen, weil sie bei der Finz’schen Steuerreform bei weitem nicht die bevorzugte Gruppe sind und zum anderen durch die Kürzung von Sozial-und Gesundheitsleistungen. "Nach den Ambulanzgebühren und der Besteuerung der Unfallrenten fährt damit die ÖVP weiter stramm den Kurs der Belastung der unteren und mittleren Einkommen", so Öllinger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001