LSth. Gorbach: Ambergtunnel wieder frei befahrbar

60 km/h-Beschränkung aus Sicherheitsgründen

Feldkirch (VLK) – Heute, Donnerstag, um 12.00 Uhr wird der Ambergtunnel wieder für den Verkehr frei gegeben, teilt Landesstatthalter Hubert Gorbach mit. Für die Dauer des Provisoriums gilt im gesamten Tunnel Tempo 60. Sämtliche Sicherheitseinrichtungen wurden wieder hergestellt und sind
in Betrieb. ****

Die Geschwindigkeitsbeschränkung wurde aus Gründen der Verkehrssicherheit im Zuge einer straßenpolizeilichen und verkehrstechnischen Beurteilung der Situation im Tunnel
verfügt. "Durch die Freigabe des Tunnels wird der
Verkehrsdruck von den Ausweichrouten genommen. Das ist
gerade im Hinblick auf das erhöhte Verkehrsaufkommen am Allerheiligen-Wochenende wichtig", so Gorbach..

Über die weitere Vorgangsweise soll laut Gorbach in den nächsten Wochen entschieden werden. Das Provisorium wäre grundsätzlich so dauerhaft, dass es bis zur ohnehin
geplanten Sanierung der Weströhre belassen werden könnte.
Ob man dies dem Autofahrer zumuten will und kann ist gegen
die Auswirkungen einer vorzeitigen Sanierung der
Unfallstelle abzuwägen. Dafür wäre nämlich eine Totalsperre
des Tunnels für die Dauer von derzeit geschätzten drei
Wochen erforderlich. Was dies für die Verkehrsteilnehmer
und die umliegenden Gemeinden bedeutet, habe man während
der letzten 44 Stunden erlebt.

Noch in den Nachtstunden waren 22 Mann im Einsatz, um
den Tunnel ehestmöglich wieder freigeben zu können. Die Zwischendecke im Bereich der Tunnelnische wurde mit fünf
Stützen abgesichert. Zur Abgrenzung der Nische von der
Fahrbahn wurden Betonleitelemente versetzt, an welchen
heute noch Leitschienen angebracht wurden. Weiters wurden
die Arbeiten an der elektrotechnischen Anlage
abgeschlossen, die Bodenmarkierungen erneuert und der
Tunnel nochmals gereinigt.
(ke/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009