ASFINAG: Heute Start der Bauvorbereitungen für die neue A 6 Nordost Autobahn

21 Kilometer lange "Spange Kittsee" wird voraussichtlich Ende 2007 für den Verkehr freigegeben werden können

Wien (OTS) - Mit einem Festakt werden heute in Prellenkirchen die Vorbereitungen für den Bau der A 6 Nordost Autobahn, auch als "Spange Kittsee" bekannt, begonnen.

ASFINAG Vorstandsdirektor Franz Lückler: "Bereits jetzt starten die archäologischen Ausgrabungsarbeiten auf niederösterreichischem Gebiet. Im kommenden Frühjahr werden diese Arbeiten auf die burgenländische Seite ausgedehnt."

Insgesamt werden in den nächsten 1,5 Jahren über 40 ha sogenannte "archäologische Verdachtsflächen" untersucht werden. Die Kosten dafür betragen rund 2,8 Mio. Euro. Gleichzeitig werden alle Vorbereitungen für ein UVP-Verfahren getroffen. Das Einreichprojekt soll mit Jahreswechsel 2002/2003 fertiggestellt sein. Nach Abschluss der UVP sowie der Wasserrecht-, Naturschutzrecht- und anderer Verfahren ist ein Baubeginn mit Ende 2004 geplant. Die Bauarbeiten selbst werden ca. 3 Jahre dauern. Mit einer Verkehrsfreigabe ist daher mit Ende des Jahres 2007 zu rechnen.

Lückler:" Die Kosten für dieses Projekt werden derzeit auf rd. 150 Mio. Euro geschätzt, die von der ASFINAG durch die zweckgebundenen Mittel aus dem Vignettenverkauf, den Einnahmen aus der Streckenmaut sowie aus den Geldern der künftigen LKW-Maut zur Verfügung gestellt werden!"

Bei dieser neuen Autobahn werden wie auch bereits bei der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße die Kosten und Maßnahmen für Umweltschutz sehr umfangreich sein. Im Bereich der Überquerung der Leitha wird die A 6 durch ein "Natura 2000 Gebiet" führen, was aufwendige und teure Umweltschutzmaßnahmen nach sich ziehen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer,
ASFINAG-Pressesprecherin
Mobil: 0664 - 102 23 63

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001