Gemälde von Ute Walter in der Villa Wertheimstein

5. bis 10. November: Aquarelle, Grafiken und Radierungen im Bezirksmuseum Döbling - Eintritt frei

Wien (OTS) - Jüngst entstandene Aquarellgemälde, Grafikarbeiten und einige Radierungen der Malerin Ute Walter präsentiert das Bezirksmuseum Döbling in Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96 (Villa Wertheimstein) von Dienstag, 5. November, bis Sonntag, 10. November, in einer Sonderausstellung. Die gegenständlichen Malereien zeigen Ansichten aus Korsika, Landschaftsmotive aus Österreich sowie Blicke auf die Bergwelt und Aktdarstellungen. Am Dienstag, 5. November, um 19 Uhr, findet die Eröffnung der Schau in der Villa Wertheimstein in Anwesenheit der Künstlerin statt. Die beachtenswerte Ausstellung ist Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ute Walter, Jahrgang 1941, beschäftigt sich seit ca. 30 Jahren mit der Aquarelltechnik. Die Malerin möchte mit den gefühlvoll gestalteten Arbeiten beim Betrachter vor allem dessen "Freude an der Natur" erwecken. Die meisten Kunstwerke von Ute Walter machen dem Beschauer die Diskrepanz zwischen der Hektik in der Großstadt und der Beschaulichkeit des Landlebens deutlich. Ein Amerika-Aufenthalt brachte wertvolle Impulse für ihre weitere künstlerische Tätigkeit. Öfters entstehen die Gemälde nicht im Atelier, sondern direkt vor dem Motiv in der freien Natur.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Döbling:
http://www.wien.gv.at/ma53/museen/bm19.htm
o Wertheimsteinpark:
http://www.wien.gv.at/ma42/parks/werth.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010