SP-Krainer: ÖVP-Gesundheitspolitik ist krank

Nur die SPÖ hat 100 Prozent Gesundheitskompetenz

Wien (SPW) Mit aktuellen Themen wie "erstklassiger Gesundheitsvorsorge", "Abschaffung der Ambulanzgebühr" und "Menschlichkeit in der Politik" wurde der SPÖ-Nationalratskandidat Jan Krainer am Mittwoch beim Polit-Talk im Café-Container konfrontiert. "Die Menschen wollen weder eine Ambulanzgebühr, noch eine Versicherungspflicht. Das will aber die ÖVP", kritisierte Krainer: "Als seien die chaotischen Verhältnisse in Großbritannien nicht abschreckend genug". Die überwältigende Zustimmung finde ein solidarisches Gesundheitssystem, sagte der NR-Kandidat der SPÖ. "Ich unterhalte mich viel mit den Menschen auf der Straße. Ihre größte Sorge ist ihre Gesundheit und die ihrer Kinder", erzählte er: Man könne schon von kranker ÖVP-Gesundheitspolitik sprechen, wenn man sich allein die Ambulanzgebühren ansehe. "Es gibt nur eine Partei die 100 Prozent Gesundheitskompetenz hat. Und das ist die SPÖ", so Jan Krainer. Erneut rügte er die Diskrepanz zwischen Volljährigkeit und Wahlberechtigung. Danach dürften zig-tausend 18-jährige Erwachsene nicht wählen. "Hat die ÖVP Angst vor mündigen Wählern?", fragte Krainer.****

Überhaupt spreche sich die SPÖ für eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre aus. "Wie kann man jungen Österreichern erklären, dass sie arbeiten dürfen, Steuern zahlen dürfen, aber nicht wählen können?", kritisierte der Nationalratskandidat: "Da streckt die ÖVP die eine Hand nach Geld aus und versteckt in der anderen die Demokratie". Die Tatsache, dass 18-jährige zwar in die Gefängniszelle, aber nicht in die Wahlzelle dürften, bezeichnete er als "makaber". Ein ehemaliger FPÖ-Wähler berichtete dann von seinen Enttäuschungen, die er mit der FPÖ erleben musste. "Noch nie habe ich so wenig Menschlichkeit und so viel Autorität gesehen", erzählte er: "Da bleibt die Solidarität natürlich auf der Strecke. Deshalb werde ich die SPÖ wählen".

Hinweis: SPÖ-PolitikerInnen stehen täglich von 11-13 Uhr und von 17-19 Uhr im Café Container im SPÖ-Container beim Burgtheater für persönliche Gespräche mit Interessierten zur Verfügung. Alle Termine zum Polit-Talk finden Sie im Eventkalender unter http://www.wien.spoe.at (Schluss) aen

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0005