Hohe Einsparung durch Ausgliederung der Zivildienstverwaltung

Heuer mit fast 9.000 Zivildienern neuer Rekord bei Zuweisungen

Wien (OTS) - Vertreter der Zivildienstverwaltungs-Gesellschaft m.b.H., der Rechtsträger von Zivildiensteinrichtungen und der Überwachungsbehörden sowie Zivildiener-Vertreter zogen heute bei einer Veranstaltung zum Thema "Evaluierung der Zivildienstreform" im Innenministerium eine Bilanz über das erste halbe Jahr nach der Ausgliederung der Zivildienstverwaltung. Die Teilnehmer der Sitzung bewerteten die Ausgliederung übereinstimmend als sinnvoll und zielführend. Die Ausgliederung des Zivildienstverwaltung hat sich sehr bewährt.

Mit 1. April 2002 hat das Bundesministerium für Inneres nach einer Ausschreibung die Zivildienstverwaltungs-Gesellschaft m.b.H., ein Unternehmen des Österreichischen Roten Kreuzes/Generalsekretariat, mit den Aufgaben der Zivildienstverwaltung betraut. Zuweisung, Geld-und Rechnungswesen, Aufschub/Befreiung und Personalmaßnahmen erledigt die Zivildienstverwaltungs-Gesellschaft; in der Zivildienstabteilung (IV/3) des Innenministeriums verblieben die Bereiche Zivildienst-Feststellung, der Entwicklungshilfe- und Auslandsdienst, die Verlängerung aus disziplinären Gründen und die Verordnungsermächtigung.

Mit der Ausgliederung ist in der Zivildienstabteilung des Innenministeriums eine zweite Instanz (Rechtsmittelinstanz) eingerichtet worden; das bedeutet für die Zivildiener mehr Rechtssicherheit.

Das Innenministerium wird durch die Ausgliederung von Verwaltungsaufgaben entlastet, kann sich Kernaufgaben widmen und spart 1,3 Millionen Euro pro Jahr ein.

Heuer sind bei den drei Terminen 1. Februar, 1. Juni und 1. Oktober insgesamt 8.953 Zivildiener den über 800 Zivildiensteinrichtungen zugewiesen worden, um ca. 700 Zuweisungen mehr als im Jahr 2001. Das ist ein neuer Rekord bei den Zuweisungen. Nahezu 100 Prozent des Bedarfs der Einrichtungen konnte entsprochen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Bruno Seibert
BMI/Zivildienstabteilung
Tel: +43-(0)1-53126-5530
bruno.seibert@bmi.gv.at

Mag. Michael Girardi
BMI/Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +43-(0)153126-2344
michael.girardi@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001