EU-Konferenz über Technologien der Informationsgesellschaft

Vom 4. bis 6. November in Kopenhagen

Wien (OTS) - Die Europäische Kommission und das dänische Ministerium für Wissenschaft, Technologie und Innovation veranstalten vom 4. bis 6. November in Kopenhagen die Konferenz "IST 2002", die den Technologien der Informationsgesellschaft gewidmet ist. Die Europäische Kommission ist auf dieser Konferenz mit den Kommissaren Erkki Liikanen, zuständig für Unternehmen und Informationsgesellschaft sowie Philippe Busquin, zuständig für Forschung, vertreten. Ein Glanzlicht der Konferenz ist eine Ausstellung, bei der die erfolgreichsten von der EU mitfinanzierten Forschungsprojekte präsentiert werden.****

Ziel der Konferenz, zu der ca. 3000 Teilnehmer erwartet werden, ist der Auf- und Ausbau von Kooperationsnetzen zwischen europäischen Unternehmen und Forschern der IT-Branche zum Auftakt der Laufzeit des 6. Rahmenprogramms für Forschung und Entwicklung. Sie soll dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen IT-Branche, die sich derzeit mit Schwierigkeiten konfrontiert sieht, zu verbessern.

Auf der Konferenz IST 2002 treffen ferner führende Persönlichkeiten aus Forschung, Industrie und Politik zusammen, um alle zentralen Fragen der Entwicklung der europäischen Informationsgesellschaft zu erörtern. Sie stehen der Presse an allen drei Tagen zur Verfügung.

Zum Auftakt der Konferenz findet am 4. November um 11.45 Uhr in Kopenhagen eine Pressekonferenz mit den zwei beteiligten EU-Kommissaren und dem dänischen Minister für Wissenschaft, Technologie und Innovation, Helge Sander, statt.

Nähere Informationen zu IST 2002 finden sich unter http://www.istevent.cec.eu.int

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anton Leicht
Vertretung der Europäischen
Kommission in Österreich
Tel. 01/51618 312
mailto: anton.leicht@cec.eu.int
http://europa.eu.int/austria

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEG0001