FORMAT: Deutsche Thalia-Kette will sich nach Amadeus auch Libro holen

Verbindliches Angebot am 4. November

Wien (OTS) - Die zum deutschen Handelskonzern Douglas gehörende Buchhandelskette Thalia beteiligt sich überraschend am Rennen um die Libro-Übernahme. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.Thalia hatte kürzlich bereits die Libro-Tochter Amadeus übernommen.

Der ehemalige Herlango-Manager Thomas Theuretzbacher, dem bislang nur Außenseiter-Chancen bei Libro eingeräumt wurden, bestätigt erstmals gegenüber FORMAT: "Thalia ist der stärkste Partner in unserem Konsortium. Wir haben das Libro gemeinsam eineinhalb Jahre geprüft, kennen alle Zahlen und werden am 4. November ein verbindliches Angebot legen."

Der Bietergruppe gehören auch Libro-Lieferanten und stille Teilhaber an. Der 42jährige Theuretzbacher wäre laut FORMAT als neuer Libro-Chef vorgesehen. Er will den Namen Libro erhalten und die meisten Filialen übernehmen, Lediglich zwanzig Standorte stehen laut Theuretzbacher "auf der Watchlist für eine spätere Schließung". Der Kaufpreis soll unter zehn Millionen Euro liegen.

Rückfragen & Kontakt:

Format-Wirtschaft
Bernhard Salomon
Handy: 4149/0676 580 14 09

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0004