FORMAT: Österreich mit der schlechtesten Lohnentwicklung in der EU

Laut deutscher Studie nur 0,2 Prozent Reallohnwachstum 2002

Wien (OTS) - Laut einer deutschen Gewerkschaftsstudie, die auf Zahlen der Europäischen Kommission basiert, weist Österreich mit 0,2 Prozent Reallohnwachstum die schlechteste Lohnentwicklung aller EU-Staaten für 2002 auf. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Als Spitzenreiter weist der Studie Irland mit 3,6 Prozent Wachstum bei den Reallöhnen aus. Auch bei den Nominallöhnen ist Österreich mit 2,4 Prozent Wachstum Schlußlicht.

Rückfragen & Kontakt:

Format-Wirtschaft
Bernhard Salomon
Handy.: 4149/0676 580 14 09

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003