ALPHA Österreich: Programmvorschau vom 4. bis 8. November 2002

Wien (OTS) - In ALPHA Österreich, dem ORF-Programmfenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, stehen vom 4. bis 8. November folgende Sendungen auf dem Programm:

MONTAG, 4. November: "Modern Times - Das Beste aus dem Zukunftsmagazin des ORF"
"Segelflugrekorde durch neues Material":
Im ersten Beitrag werden Segelflugzeuge vorgestellt, die mittlerweile in der Höhe des Mount Everest fliegen und 2500 Kilometer weit gleiten - mit Dauergeschwindigkeiten von knapp 200 km/h.
"Galileo - Neuer Wegweiser am Himmel":
In einem weiteren Beitrag wird über ein neues Navigationssystem GALILEO berichtet, das von der Europäischen Union geplant wird. MODERN TIMES berichtet über die Vorbereitungen und erste Tests für den neuen künftigen "Wegweiser am Himmel" - österreichische Technologie spielt dabei eine wichtige Rolle.
"Computer steuert Holzernte":
Der dritte Beitrag stellt eine neue Forstmaschine aus Finnland vor, die wie ein Rieseninsekt auf sechs Beinen durch den Wald stolziert und so empfindliche Böden noch besser schonen soll. Wissenschafter überprüfen nun in einem langjährigen Forschungsprojekt der EU, ob sich die hohen Investitionen rechnen und das Beispiel Drau auch an größeren Flüssen Schule machen könnte.
"Kraftfelder im Weltraum - Die Magie der Schwarzen Löcher":
Der fünfte Beitrag berichtet über aktuelle Untersuchungen. Diese zeigen, dass es im Universum offenbar deutlich mehr "schwarze Löcher" gibt, als bisher angenommen. Ab Oktober soll der neue europäische Forschungssatellit INTEGRAL Licht in die dunkle Materie bringen. "Höchster Windpark der Welt in der Steiermark":
In Oberzeiring in der Steiermark entsteht derzeit der höchste Windpark der Welt. Auf 2000m Seehöhe Höhe werden demnächst 11 Windrotoren Strom für 15.000 Haushalte erzeugen. Noch nie zuvor wurde ein alpiner Windpark dieser Größe errichtet.
"Killerwale sprechen Dialekt":
Killerwale sprechen, wie Menschen, Dialekt. In San Diego in den USA erforschen Meeresbiologen die Sprache der großen Meeressäuger. Mit Unterwasser-Mikrophonen und Videoaufnahmen analysieren die Forscher die Rufe jedes einzelnen Tiers.

DIENSTAG, 5. November: "Geschichte: Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt"
Vor 1938 lebten rund 200.000 Juden in Österreich. 140.000 konnten vor den Nationalsozialisten fliehen. Die Zahl derjenigen, die die Nazi-Herrschaft in ihrer Heimat überleben konnten, ist verschwindend gering. Regisseurin Alisa Douer machte drei dieser Menschen ausfindig. In finsteren Kellern versteckt, unter falschem Namen lebend, verbrachten sie die Zeit des Naziregimes in ständiger Angst vor Entdeckung. Der Film handelt von Solidarität und selbstloser Hilfe einiger weniger in einem System des Unrechts und der Unmenschlichkeit

MITTWOCH, 6. November: "kreuz & quer / Philosophicum: Heirat ade -Familie passe?"
Für sieben von zehn Österreichern bedeutet eine intakte Familie das größte Glück. Und doch ist die Zahl der Hochzeiten gesunken und die Scheidungsziffern steigen weiter. Warum wagen immer weniger junge Menschen den Schritt in die Ehe? Welche privaten Beziehungsmuster entsprechen dem Lebensgefühl von heute und morgen? Welche neue Chancen tun sich auf? Um die tieferen Ursachen dieser kulturellen und soziologischen Entwicklung geht es in diesem "kreuz & quer":
Philosophicum. Diskussionsleitung:. Heinz Nußbaumer; Teilnehmer: Edit Schlaffer, Soziologin, Matthias Horx, Zukunftsforscher, Michael Mitterauer, Historiker, Irene Kernthaler-Moser, PR- Beraterin

DONNERSTAG, 7. November: "Land der Täler: Die steirische Toskana" Die Dokumentation zeigt die steirische Toskana. Das Gebiet um Leibniz und Spielfeld mit seinen Weinbergen ist eine einzigartige Landschaft. Von den Kürbissen, über die Weingewinnung bis hin zu reichlichen Obsternten - die steirische Toskana ist eine fruchtbare Gegend.

FREITAG, 8. November: "Klingendes Österreich: Burgen; Berge, Wein -von Rattenberg bis Hocheppan"
Ausgangspunkt ist die historische Stadt Rattenberg am Inn mit einem einzigartigen alten Stadtkern und der Burg, von der sich ein weiter Ausblick ins Inntal bietet. Die berühmten Glasbläser und Glasschleifer werden bei ihrer Arbeit beobachtet. Von Rattenberg führt Sepp Forcher weiter zum Schloss Matzen mit seiner reizvollen Parkanlage zum über dem Inntal gelegenen Schloss Tratzberg weiter bis nach Südtirol.

Hinweis:
Der Wiederholungstermin der ALPHA Österreich-Sendungen - Montag bis Freitag um 16.00 Uhr auf ALPHA Österreich - wurde auf Grund einer Schemaänderung bei BR-alpha ersatzlos gestrichen.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Barbara Jagschitz
(01) 87878 - DW 12468
http://tv.ORF.at
http://kundendienst.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002