Data Systems Austria weiter auf Erfolgskurs

Positives Ergebnis trotz stürmischer IT-Zeiten

Wien (OTS) - In einem durchwegs schwierigen Umfeld hat sich die
Data Systems Austria AG auch im vergangenen Finanzjahr behauptet. Das österreichische Software- und Systemhaus, das noch immer zu 100% im Besitz der Firmengründer ist, hat mit deutlichem Gewinn bilanziert. Basis dieses langfristigen Erfolges sind nicht zuletzt realitätsnahe Strategien.

Auf ein durchaus erfreuliches Ergebnis kann Data Systems Austria als eines der größten selbständigen österreichischen IT-Unternehmen hinweisen. Bei einem in etwa dem Vorjahr entsprechenden Umsatz von Euro 36,3 Mio. konnte im Finanzjahr 2002 ein Jahresergebnis von Euro 1,114 Mio. erzielt werden. Der Mitarbeiterstand von 250 Angestellten wurde gehalten.

Mit knapp 60% lag der Umsatzschwerpunkt im Bereich Software und Dienstleistungen. Die Investition in den Aufbau eines hardware- und systemorientierten Produktvertriebes ist für den großen Compaq/HP-Partner ebenfalls voll aufgegangen.

Vorstandsvorsitzender Ulrich Gilhofer sieht den Erfolg des Unternehmens, das seit einem Management Buy Out im Jahr 1994 in einem äußerst turbulenten Umfeld Stabilität beweist, in einer Politik der kleinen Schritte begründet. Nicht spektakuläre Riesenprojekte, sondern die konsequente Bearbeitung des Marktes und die laufende Innovation der Produkte führten bisher zum Erfolg.
"Es war die richtige Entscheidung den ungesunden Wachstumsverlockungen während des Telekom- und Internet-Hypes standzuhalten und auch einem Börsegang zu widerstehen", so Gilhofer. "Uns ist wichtig, unseren Kunden und Mitarbeitern auch in den kommenden Jahren ein verlässlicher Partner zu sein."

Erfolgreiches ASP-Konzept

Auch auf den ASP-Zug ist man bei Data Systems Austria erst nach einer genauen Analyse des Marktes aufgesprungen. "L´art pour l´art ist bei allen IT-Technologien die falsche Strategie. Und auch ASP wird vom Markt nur dann aufgenommen, wenn die Anwendungen dafür geeignet sind." weiß Gilhofer. Data Systems Austria setzt daher nur bei gezielten Anwendungen auf ASP, dafür aber mit Erfolg. Beispiele sind die Tourismusapplikation JET WEB Touristik, die die Kommunikation zwischen den touristischen Akteuren in den Mittelpunkt stellt oder die Erweiterung der marktführenden Gemeindelösung K.I.M. um ein ASP-Frontend.

Data Systems Austria

Als eines der größten Systemhäuser Österreichs ist die Data Systems Austria AG mit 250 Mitarbeitern der Lösungspartner für den gehobenen Mittelstand, Großkunden und öffentliche Verwaltung. Das Unternehmen bietet Business-Softwarelösungen in selektierten Branchen, im Rechnungswesen, im Office- und Internetbereich an und ist auf Enterprise Solutions spezialisiert. So werden rund 3.000 Kunden im In- und Ausland betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Maria Christine Hofmann
Data Systems Austria AG
Computerstrasse 6
A-1100 Wien
Tel: +43(1)60504-2266
Fax: +43(1)60504-2283
christine.hofmann@datasystems.at
http://www.datasystems.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0014