Josef Broukal überzeugt sich von Burgenlands Hightech-Offensive

LH Hans Niessl: "Aufstieg des Burgenlandes durch aktive Wirtschaftspolitik"

Wien (SK) Mit Josef Broukal konnte heute Landeshauptmann Hans Niessl einen der prominentesten Kandidaten der SPÖ für die kommenden Nationalratswahlen im Burgenland begrüßen. Auf dem Programm stand unter anderem der Besuch von zwei innovativen Hightech-Unternehmen, die sich in letzter Zeit im Burgenland angesiedelt haben (TREVISION in Großhöflein und I&T in Siegendorf). Broukal zeigte sich "beeindruckt von der Entwicklung des Burgenlandes", das seit einigen Jahren überdurchschnittlich gute Wirtschaftsdaten aufzuweisen hat. Kritisch äußerte er sich zu den "Versäumnissen" der schwarz-blauen Bundesregierung im Bereich der Forschungs- und Innovationspolitik. Nach "Jahren des Stillstands" müssten nunmehr die Investitionen in Forschung und Entwicklung angekurbelt werden. Ein Ausbau der Forschung bringe mehr Innovation, womit mehr Jobs für qualifizierte Arbeitskräfte entstehen würden, spricht sich Broukal für eine jährliche Steigerung der Forschungsausgaben um 0,15 Prozent des BIP aus. ****

"Die erfolgreiche Entwicklung und der Aufstieg des Burgenlandes ist kein Zufallsprodukt", verwies Niessl auf die aktive Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik des Burgenlandes. Das Burgenland sei auf dem Weg zu einem modernen Hightech-Standort im Herzen Europas. So befinde sich in Eisenstadt das größte Technologiezentrum Österreichs. Allein im heurigen Jahr seien drei neue Technologiezentren (in Jennersdorf, Güssing und Neutal) eröffnet worden. Erst vor wenigen Wochen sei in Neusiedl am See der Spatenstich für ein weiteres Technologiezentrum mit dem Schwerpunkt Biotechnologie erfolgt. Dabei werde es Kooperationen mit Universitäten in Wien und Bratislava geben, unterstreicht Niessl die Bedeutung einer verstärkten Vernetzung von Wirtschaft, Forschung und Entwicklung. (Schluss) se/mp/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017