Knafl: Begrüße Pensionsanpassung 2003!

Wien (OTS) - "Ich begrüße das Ergebnis der Pensionsanpassung 2003" stellte Stefan Knafl, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, im Rahmen einer Informationskonferenz des Vorarlberger Seniorenbundes fest. Durch die nun vorgesehene Pensionsanpassung 2003 erhalten die Pensionisten 2 % mehr, insgesamt werden zur Abgeltung der Inflation 565 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt.

"Besonders freut es mich, dass die Ausgleichszulage für Ehepaare überdurchschnittlich angehoben wird. Es war mir seit langem ein persönliches Anliegen, den Richtsatz auf die im "Nationalen Aktionsplan zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung" festgelegte Armutsgefährdungsschwelle von 965,53 Euro (Steigerung um 7,27 %) anzuheben.

"Wenn der Präsident des SPÖ-Pensionistenverbands Karl Blecha ständig von "Pensionsraub" spricht, so muss ich ihn wieder einmal daran erinnern, dass er im Mai 2000 den gesetzlichen Regelungen, die Grundlage für die Pensionsanpassung 2003 sind, zugestimmt hat.

"Nachdem sich allerdings herausgestellt hat, dass die jetzigen Pensionsanpassungsregeln schwer verständlich und nicht leicht nachvollziehbar sind, hat die Bundesregierung der Pensionsreformkommission den Auftrag erteilt, Vorschläge für eine neue gesetzliche Grundlage auszuarbeiten", stellte Knafl abschließend zufrieden fest.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: 40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0003