AKNÖ Präsident Staudinger: Arbeitnehmer brauchen Sicherheit

117. Vollversammlung mit eindringlichem Appell des AKNÖ-Präsidenten eröffnet.

Wien (AKNÖ) – "Noch nie war die Abgabenquote so hoch, noch nie war die Arbeitsmarktsituation so trist, und Österreich ist das einzige Land, in dem die Realeinkommen der Arbeitnehmerinnen und Arbeit gesunken sind", zog AKNÖ-Präsident Josef Staudinger im Rahmen der Vollversammlung der Niederösterreichischen Arbeiterkammer eine kritische Bilanz. Er erinnerte an seine Warnungen, dass Sparmaßnahmen in einer Phase der Konjunkturschwäche fatale Auswirkungen haben werden. Durch die jüngsten Daten, aber auch durch die revidierten Wirtschaftsprognosen sieht Staudinger seine Befürchtungen voll bestätigt. "Wir haben in Niederösterreich über eine halbe Million Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für die wir die Verantwortung haben. Das ist eine Größenordnung, die unsere ganze Kraft und unser ganzes Engagement erfordert".

Die bevorstehende EU-Osterweiterung bezeichnete der AKNÖ-Präsident als große Herausforderung, die aber nur mit sorgfältiger Vorbereitung zu meistern sei. Vor allem Investitionen in die Infrastruktur und die Förderung der strukturell benachteiligten Regionen seien notwendig. Staudinger betonte aber auch die Chancen, die die EU-Osterweiterung gerade für die Grenzregionen biete, "vom Dasein am Rande wegzukommen und sich als europäische Achse zu positionieren".

Staudinger forderte energisch, dass die Wirtschaft angekurbelt werden müsse und dass eine Entlastung der kleinen und mittleren Einkommen erfolgen müsse. Nur so könne auch der Konsum gesteigert werden. Eine klare Absage erteilte der AKNÖ-Präsident einer kurzfristigen Budgetkosmetik. "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen in einer Zeit voll Wandel Sicherheit. Damit das soziale Gefüge nicht aus dem Gleichgewicht gerät, ist eine konstruktive Zusammenarbeit aller Kräfte in diesem Land notwendig", meinte Staudinger abschließend.

(Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://www.aknoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0002