Schüssel: Geben älteren Menschen verlässliche Sicherheit

Ausgleichszulagensätze für Verheiratete werden um 7,3 Prozent auf 965 Euro angehoben

Wien, 29. Oktober 2002 (ÖVP-PD) "Wir haben heute im Ministerrat über die Pensionserhöhung berichtet, die wir am Nationalfeiertag den Seniorenverbänden angeboten haben." Für das kommende Budget werde die Erhöhung der Pensionen "natürlich eine beachtliche zusätzliche Belastung" sein, nämlich 560 Millionen Euro oder fast acht Milliarden Schilling. "Damit haben wir aber für die Aufbaugeneration, für die älteren Menschen in Österreich, eine berechenbare und verlässliche Sicherheit gegeben", sagte Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel, heute, Dienstag, beim Pressefoyer nach dem Ministerrat. ****

Verständigt habe man sich auch darauf, dass noch diese Bundesregierung im Dezember dem Nationalrat vorschlagen werde, die Ausgleichszulagensätze für Verheiratete um 7,3 Prozent auf 965 Euro anzuheben. "Damit liegt dann auch diese Gruppe über der Armutsgefährdungsschwelle", so der Kanzler. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004