Onodi begrüßt Kandidatur Knolls

Wichtiges Signal an Frauen - VP-Polemik an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten

St. Pölten (SPI) - Niederösterreichs SP-Chefin und stellvertretende SP-Bundesparteivorsitzende, LHStv. Heidemaria Onodi zeigt sich über die Präsentation von Gertraud Knoll als Mitglied von Alfred Gusenbauers "Kabinett des Lichts" erfreut: "Gertraud Knoll hat bereits durch ihr Engagement für das Frauen- und das Sozialstaats-Volksbegehren gezeigt, dass der Einsatz für Frauenrechte und für sozial benachteiligte Menschen in diesem Land konsequent weitergeführt werden muss. In diesem Sinne ist Knoll daher eine wertvolle Repräsentantin sozialdemokratischer Prioritäten", so Onodi.

Die persönlichen Untergriffe von Seiten der ÖVP sind laut Onodi lediglich Zeichen der Ratlosigkeit angesichts eines drohenden Machtverlustes auf Bundesebene. "Die billige Polemik gegenüber Knoll ist weder neu, noch besonders originell. Aufgrund fehlender Konzepte greift die ÖVP nun wieder einmal auf den Schmutzkübel als letztem Mittel in der politischen Auseinandersetzung zurück", erklärt Onodi abschließend.
(Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Niederösterreich
Kommunikation
Alexander Lutz
0664 532 93 54
alexander.lutz@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001