Evangelische Kirchenleitung zur Kandidatur von Gertraud Knoll

Wien, 29. Oktober 2002 (epd Ö) Zur Kandidatur von Gertraud Knoll im Team von Alfred Gusenbauer hat die evangelisch-lutherische Kirchenleitung Stellung genommen. Die Erklärung hat folgenden Wortlaut:

"Die Leitung der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich bestätigt, dass die Superintendentin des Burgenlandes, Mag. Gertraud Knoll, mit 29. Oktober 2002 ihr geistliches Amt niedergelegt hat und aus allen kirchlichen Funktionen ausscheidet, weil sie ein politischen Mandat übernimmt.

Frau Mag. Knoll scheidet damit ab sofort aus dem Dienst der Evangelischen Kirche aus. Ab sofort ist ihre politische Tätigkeit ihre höchstpersönliche Angelegenheit.
In ihr Amt tritt bis zu einer Neuwahl der dienstältere Senior der Evangelischen Kirche im Burgenland, Mag. Manfred Koch. Superintendentin Gertraud Knoll hat ihre Diözese mit großer Liebe und Verantwortung geführt und auch im Ausland Anerkennung für ihr vielfältiges Engagement erhalten. Gertraud Knoll war eine wache und kritische Zeugin des Evangeliums in den Spannungen und Herausforderungen unserer Zeit. Sie hat Konflikte um der Wahrheit willen nicht gescheut. Ihr Ausscheiden ist für die Evangelische Kirche ein großer Verlust.
Die Evangelische Kirche dankt der bisherigen Superintendentin, Mag. Gertraud Knoll, für ihren Dienst in der Diözese Burgenland und in der Gesamtkirche und wünscht ihr und ihrer Familie Gottes Segen auf dem weiteren Weg."

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Tel.: (01) 712 54 61 DW 12
Dr. Thomas Dasek
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001