Streunerkatzenprojekt 2002: Erfolg für VIER PFOTEN

VIER PFOTEN veröffentlichen erste Zahlen über Streunerkatzenproblematik! Das Problem konnte in einigen Regionen gelöst werden

Wien (OTS) - Von 1. Juli bis 30. September wurde das VIER PFOTEN-Streunerkatzenprojekt in 21 Schwerpunktregionen in allen Bundesländern mit Ausnahme von Vorarlberg durchgeführt: VIER PFOTEN erarbeiteten das Konzept und übernahmen Kosten und Koordination. Die ausgewerteten Zahlen ergaben einen jährliche Zuwachs von herrenlosen Katzen hochgerechnet auf ganz Österreich von ca. 35.000 Tieren! Die meisten Kastrationen wurden in Niederösterreich - wo bereits im Vorjahr ein ähnliches Projekt der Tierschützer lief - mit insgesamt 282 Katzen durchgeführt. Gefolgt vom Bundesland Kärnten mit einer Kastrationsrate von 158 und von Oberösterreich mit 140 Streunerkatzen. In Stockerau/Korneuburg konnten fast 100% der Streuner kastriert und der Zuwachs weitgehend eingedämmt werden. Im tirolerischen Telfs hingegen konnten 53 Prozent und in den beiden burgenländischen Gemeinden Oberwart und Güssing 68 Prozent aller Kolonien kastriert werden. Im steirischen Irdning hingegen wurden bereits 95 Prozent der Tiere eingefangen und zu den Tierärzten gebracht. Die meisten unkastrierten Populationen leben in der Umgebung von Mistelbach und Klagenfurt. "Dank tatkräftiger Mithilfe von Tierärzten und Kooperationspartnern wurden trotz des begrenzten Budgets in diesem Zeitraum insgesamt 830 Streunerkatzen kastriert", ist VIER PFOTEN-Projektleiter Dr. Til Ulbricht begeistert vom Engagement und der Unterstützung der Projektpartner.

Gute Zusammenarbeit mit Tierärzten und Kooperationspartnern

Die eingebundenen Tierärzte haben - zusätzlich zu dem von VIER PFOTEN bezahlten Kontingent - eine große Anzahl weiterer Streuner kastriert und auf diese Weise einen bemerkenswerten Beitrag zum Tierschutz geleistet. "Neben 26 Tierärzten, bei denen VIER PFOTEN die Kastrationskosten übernehmen konnten, wären noch mehr als 40 Veterinäre bereit gewesen sich an der Aktion zu beteiligen", so Ulbricht. "Aus budgetären Gründen musste das Projekt zunächst aber auf 45 Kooperationspartner in ganz Österreich beschränkt werden", bedauert der VIER PFOTEN-Projektleiter. Eine Fortsetzung des Projektes in nächster Zeit ist aber geplant.

VIER PFOTEN Ziel: Einbindung der Gemeinden

Von Gesetz wegen fällt der Umgang mit herrenlosen Tieren eigentlich in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinden: Schließlich sind bis zu 60 Prozent der Tiere in den Tierschutzhäusern ehemalige Streuner. Positiver Nebeneffekt des VIER PFOTEN-Kastrationsprojektes:
Eine Reduktion der Anzahl von herrenlosen Katzen bedeutet damit auch geringere Kosten für die örtlichen Tierheime. Eine finanzielle Unterstützung der Länder und die Weiterführung des Streunerkastrationsprogramms könnte das Problem in Österreich nachhaltig lösen: "Wir haben mit unserem Projekt ein erfolgreiches Konzept zur Lösung dieses Problems vorgelegt und geben das Know How gerne an die entsprechenden Stellen weiter", will Ulbricht die Gemeinden in das Projekt einbinden. Rund 1,5 Mio Euro reichen nach Schätzungen des VIER PFOTEN-Projektleiters aus, um das Streunerkatzenproblem in ganz Österreich flächendeckend zu lösen.

Gegründet wurde die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN im Frühjahr 1988 von Helmut Dungler in Wien als Verein und finanziert sich seit damals ausschließlich durch private Spendengelder. Seit dem Sommer 1999 sind die VIER PFOTEN eine unabhängige Stiftung und wurden 2001 als einzige Tierschutzorganisation mit dem Spendengütesiegel ausgezeichnet: Die Organisation verfügt mittlerweile über Büros in Deutschland, den Niederlanden, Rumänien, Bulgarien und der Schweiz. Derzeit arbeiten in Österreich 30 fix angestellte Mitarbeiter und eine große Anzahl an freiwilligen Helfern daran Verbesserungen in der Tierschutzgesetzgebung zu erreichen und das Konsumverhalten der Bevölkerung positiv zu beeinflussen.

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN
Mag. Jutta Zachar
Sechshauserstr. 48
1150 Wien
Tel: 01-895 02 02-33
Fax: 01-895 02 02-99
Handy: 0664-308 63 03
jutta.zachar@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001