Drogenpolitik: FP-Anzeige gegen Grünen Wiener Rathausklub

Wien (OTS) - Eine Strafanzeige gegen den Grünen Klub im Wiener Rathaus wegen Verharmlosung von Drogen und Anleitung zum Drogenkonsum wird die FPÖ einbringen. Dies gaben Dienstag der Nationalratswahl-Spitzenkandidat der Wiener FPÖ Bundesminister Herbert Scheibner und die Wiener FP-Nationalratsabgeordnete Dr. Helene Partik-Pable in einem Pressegespräch bekannt. Sie bezogen sich dabei auf einen Prospekt der Wiener Grünen, in dem die Legalisierung von Cannabis gefordert wird und u.a. auch eine Anleitung zum Rollen eines Joints enthalten ist. Die FPÖ-Politiker bezeichneten diese Vorgangsweise als unverantwortlich. Wie gefährlich eine derartige Politik sei, zeige nicht zuletzt der Wiener Jugendgesundheitsbericht, dem zu entnehmen sei, dass vor sieben Jahren rund 30 Prozent der Jugendlichen Haschisch als nicht gefährlich einstuften, jetzt sei diese Zahl auf 60 Prozent gestiegen. Die FPÖ werde jedem Versuch, Haschisch-Konsum zu verharmlosen, entgegentreten. Statt anzustreben, die Drogen Alkohol und Nikotin zurückzudrängen, werde so versucht, eine dritte Droge gesellschaftsfähig zu machen.

Weitere Informationen: Gemeinderatsklub der FPÖ, Tel.: 4000/81 794, Internet: http://www.fpoewien.at/ (Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007