PRINZ: DEN EINHEITSSCHÜLER GIBT ES NICHT!

ÖVP für Vielfalt statt Einfalt in der Schulpolitik

Wien, 29. Oktober 2002 (ÖVP-PK) "Der Unterschied zwischen Worten und Taten wird gerade in Zeiten der Wahlauseinandersetzung besonders sichtbar", erläutert heute, Dienstag, der ÖVP-Abgeordnete Nikolaus Prinz die Widersprüchlichkeit zwischen SPÖ-Wahlslogan und angekündigter SPÖ-Schulpolitik. Denn, "wenn der Mensch bei den Sozialdemokraten wirklich zählen würde, könnte sie nicht dem Einheitsschulwesen für alle 6- bis 14-Jährigen frönen. Wenn der Mensch wirklich im Mittelpunkt der sozialdemokratischen Interessen stehen würde, müsste die SPÖ konsequenterweise Vielfalt und Wahlmöglichkeit für den einzelnen Schüler bzw. Schülerin gelten lassen", kritisiert Prinz den zentralistischen und rückschrittlichen Ansatz der SPÖ in der Schulpolitik. ****

"Jeder Schüler, jede Schülerin hat seine persönlichen Fähigkeiten und Vorstellungen. Den Einheitsschüler a la SPÖ gibt es nicht", so Prinz. Daher ist es für die Volkspartei unter Wolfgang Schüssel so wichtig, dass die individuellen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler auch in den einzelnen Schultypen dementsprechend berücksichtigt werden. "Ob Gymnasium, Mittel- oder Hauptschule - in der Vielfalt des Angebots liegt die Würze unseres ausgezeichneten Bildungssystems. Das hohe Niveau in der Ausbildungsqualität darf nicht durch die alleinige Schultype ‚Gesamtschule‘ gefährdet werden", warnt Prinz vor Rot-Grün.

Für die Volkspartei steht der Mensch im Mittelpunkt der Entscheidungen. "Und gerade weil der Mensch zählt, müssen seine individuellen Bedürfnisse von klein an Eingang in die politischen Entscheidungen finden. Das fängt bei der verbesserten Wahlfreiheit durch das Kinderbetreuungsgeld an und endet bei der möglichen Zusatzpension durch die Abfertigung Neu", schloss Prinz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.parlament.gv.at/v-klub/default.htm

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001