Schüssel: Brauchen zum Sieg 1.000 zusätzliche Stimmen in jedem Bezirk

"In Linz beginnt´s und Österreich gewinnt´s"

Linz, 27. Oktober 2002 (ÖVP-PD) "Ein Drittel der Wählerinnen und Wähler sollen noch unentschlossen sein. Ihr wisst, was dass heißt!", sagte heute, Sonntag, ÖVP-Bundesparteiobmann Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel in seiner Rede im Rahmen des ÖVP-Wahlkampfauftaktes in Linz. Es sei "interessant und mutmachend", dass die ÖVP von zehn Prozent Abstand "praktisch auf gleiche Augenhöhe" mit der SPÖ gekommen sei und diese hoffentlich überholen werde. "Ihr wisst aber auch, was das heißt, für jeden von uns: Wir brauchen mindestens noch 100.000 zusätzliche Stimmen. Das heißt auf hundert Bezirke umgelegt:
1.000 Stimmen in jedem Bezirk. Ihr kennt jeden einzeln, der so gewinnbar ist. Strengt euch an, strengt euch für uns, für die Volkspartei und mein Team an", zusätzliche Stimmen zu gewinnen, "die wir für ein österreichisches Ergebnis am 24. November brauchen", so Schüssel. ****

Es komme auf jede Stimme an, so der ÖVP-Bundsparteiobmann. In Österreich hätten 1999 etwas über 400 Stimmen gefehlt. In Deutschland seien es 6.000 Stimmen gewesen, die Edmund Stoiber gefehlt haben, "und ich glaube, er kennt jeden mit Vor- und Zunamen. In Florida zählen sie immer noch", sagte Schüssel. "Ich bitte euch: Tut alles, damit die Stimmung, die hier vorherrscht, auch am Abend des 24. November in unserer Partei vorherrscht. Österreich ist und bleibt mit uns ein starkes Land, ein sicheres Land, ein anerkannter europäischer Partner. Es gibt überhaupt keinen Grund zum Jammern, wir können auf die Kraft der Menschen, auf die Kraft der Wirtschaft und die Kraft der Demokratie in Österreich vertrauen. Lieber Josef Pühringer: In Linz beginnt´s und Österreich gewinnt´s", schloss Schüssel.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0007