Umwelt/Nationalparks/BMLFUW

UMFRAGE: ÖSTERREICHER SIND STOLZ AUF IHRE NATIONALPARKS
Impulse für Tourismus und Wirtschaft in Nationalparkregionen=

Wien (bmlfuw, 26.10.2002) Die Österreicherinnen und Österreicher haben ihre Nationalparks ins Herz geschlossen 83 Prozent halten die "Errichtung und Erhaltung von Nationalparks im Vergleich zu anderen politischen Anliegen für sehr wichtig". Ein besonderes Anliegen sind die Nationalparks jungen Menschen, 89 Prozent der unter 30-jährigen sind dieser Meinung. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage, die das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft anlässlich der Eröffnung des 6. österreichischen Nationalparks im steirischen Gesäuse am heutigen Tag beim Marktforschungsinstitut OGM in Auftrag gegeben hat (801 Interviews, Zeitraum Oktober 2002).****

Die ÖsterreicherInnen sehen und schätzen die Nationalparks nicht nur als Schutzzone für die Natur, sondern Nationalparks sind auch Besuchermagneten. 34 Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher haben in den letzten zwei Jahren einen oder mehrere Nationalparks besucht, im nächsten Jahr planen 24 Prozent schon ganz konkret einen weiteren Besuch.

Am bekanntesten ist gleichzeitig der größte Nationalpark. Den Nationalpark Hohe Tauern kennen 93 Prozent der ÖsterreicherInnen, gefolgt vom Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel (84 Prozent), Nationalpark Donauauen (82 Prozent) und Nationalpark Österreichische Kalkalpen (55 Prozent Bekanntheit). Der bisher jüngste Nationalpark Thayatal, erst 2000 eröffnet, kann da noch nicht mithalten, ihn kennen erst 32 Prozent.

Nationalparks haben aber auch für die Regionen wichtige Bedeutung, einerseits für den Tourismus, andererseits für die Wirtschaft (insbes. Gastronomie, Beherbergung, Lebensmittelproduktion). Diese wichtige regionale Funktion der Nationalparks scheint auch für die Wertschätzung der Bevölkerung mit ein Grund zu sein. 76 Prozent halten die Nationalparks für die Wirtschaft der jeweiligen Region für vorteilhaft. Gar 95 Prozent teilen die Meinung, dass "Nationalparks für den Tourismus der jeweiligen Region eher Vorteile bringt". Dies teilte das Landwirtschafts- und Umweltministerium abschließend mit.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt u.
Wasserwirtschaft
Pressestelle
Tel: 01 / 711 00 - 6703

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001