VP-Strobl: PISA-Studie - Lesekompetenz: ÖVP kritisiert massiv SPÖ-Aktionismus

Österreichs in der PISA-Studie (Platz 10 von 31 OECD-Staaten) - Wien (ÖVP-Klub): "Während die SPÖ mit einem Gratis-Buch von Morton massiv Parteiwerbung betreibt und so das Lesevergnügen erheblich schädigt, empfiehlt Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl den Schulen als besondere neue Innovation den Schummelzettel", kritisierte der Bildungssprecher der Wiener ÖVP, LAbg. GR Prof. Walter Strobl.****

Die ÖVP dagegen hat die - trotz der guten Gesamtplatzierung Problematik erkannt, die die rund 18 % der Jugendlichen, die eine mangelnde Lesekompetenz vorzeigen, in sich birgt. "Mit dem Programm "Lesefit" und der Ausarbeitung von "Lesestandards" setzen wir - im Gegensatz zur SPÖ - zukunftsweisende Maßnahmen", Strobl abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0007