Gehrer ernennt Barbara Neubauer zur neuen Landeskonservatorin für Wien

Neuerlich öffentliche Spitzenposition mit einer Frau besetzt

Wien (OTS) - Bildungsministerin Elisabeth Gehrer ernannte heute
Dr. Barbara Neubauer zur neuen Landeskonservatorin für Wien. Die gebürtige Steirerin studierte Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Graz und arbeitete nach dem Studium als freie Mitarbeiterin des Bundesdenkmalamtes im Rahmen des Projektes "Österreichische Kunsttopographie" in Kärnten. Vor ihrem Eintritt in das Bundesdenkmalamt als Mitarbeiterin im Landeskonservatorat für Kärnten im Jahr 1988 hatte sie das kunsthistorische Konzept für die große Jubiläumsausstellung über die Heilige Hemma von Gurk ausgearbeitet. 1986 wurde ihr der Förderungspreis für Wissenschaft des Landes Kärnten zuerkannt.
Seit 1995 war Dr. Neubauer Stellvertreterin der Landeskonservatorin für Wien.

"Mit dieser Ernennung ist es gelungen, eine weitere Spitzenposition in der öffentlichen Verwaltung mir einer hoch qualifizierten Frau zu besetzen", sagte Ministerin Gehrer bei der Dekretüberreichung heute Mittag im Ministerium und verwies auf die unlängst erfolgte Ernennung von Frau Dr. Höhle zur Generalkonservatorin und von Frau Dr. Böck zur Leiterin der Kultursektion im Bildungsministerium.

Die Landeskonservatorate sind Abteilungen des Bundesdenkmalamtes, die für die spezifischen Belange der Bundesländer zuständig sind und laut Statuten "die Aufgaben des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege im jeweiligen Bundesland zu erfüllen" haben.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original
Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Tel.: (++43-1) 53120-3632
bm:bwk/öffentlichkeitsarbeit/wf

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN0001