SP-Becher: "Interessen der MieterInnen müssen an oberster Stelle stehen!"

Ruth Becher im Polit-Talk im Café Container

Wien (SPÖ) Zahlreiche angeregte Gespräche mit interessierten BürgerInnen führte die Wiener Gemeinderätin Ruth Becher am Donnerstag im Rahmen eines Polit-Talks im Café Container. Viele BesucherInnen verliehen ihrem Ärger über die Abschaffung des Hausbesorgergesetzes durch die blauschwarze Regierung Ausdruck. In vielen Wiener Häusern sei die Lebensqualität durch das Fehlen eines Hausbesorgers deutlich gesunken, kritisierten die DiskutantInnen.****

"Die Interessen der Mieterinnen und Mieter müssen an oberster Stelle stehen", stellte Becher klar und verwies auf die heute Donnerstag präsentierte Hausbetreuungsgesellschaft von Wiener Wohnen, die den Bürgerinnen in Wiener Gemeindebauten eine zuverlässliche Hausbetreuung gewährleistet. Becher sprach in diesem Zusammenhang auch die Tatsache an, dass die blauschwarze Bundesregierung durch die "Abschaffung" der HausbesorgerInnen Tausende Arbeitsplätze - noch dazu größtenteil für Frauen - gefährdet habe.

Hinweis: SPÖ-PolitikerInnen stehen täglich von 11-13 Uhr und von 17-19 Uhr im Café Container beim Burgtheater im SPÖ-Container für persönliche Gespräche zur Verfügung. Alle Termine zum Polit-Talk finden Sie im Eventkalender unter http://www.wien.spoe.at. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst SPÖ Wien
Tel.: 01/53427-357
Fax: 01/53427-290

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003