3,8% Nächtigungsplus in Tirol; Tirol Werbung präsentiert neue Bergsommerstrategie

Josef Margreiter, Tirol Werbungs-Geschäftsführer: "Die Berge stehen im Mittelpunkt, denn sie sind eine echte Alternative zur hektischen Welt". Tirol Touristica 2002 an "Stanglwirt"

Innsbruck (OTS) - Im Rahmen des Tiroler Tourismusforums, bei dem sich gestern rund 400 Branchenvertreter im Congress Innsbruck versammelten, präsentierte Margreiter die Tiroler Bergsommerstrategie 2003 bis 2005.

Im Mittelpunkt der mehrjährigen Angebots- und Marketingoffensive stehen die Themen "Natur- und Wanderurlaub" bzw. "Kinder- und Familienurlaub". Als Nischenthemen mit Erfolgspotential gelten "Aktiv- und Sporturlaub", "Alpiner Wellnessurlaub" und "Kultururlaub". Margreiter: "Die Sommeroffensive der nächsten Jahre muss von der besonderen Charakteristik Tirols, von den natürlichen Stärken unseres Landes getragen werden." Rund um den Ursprung der touristischen Marke "Tirol" - der "Bergsommerfrische" - setze die Sommeroffensive mit spezialisierten hochwertigen Produktlinien an. "Im Schulterschluss der Tiroler Tourismuswirtschaft wird es gelingen, unsere einzigartigen Urlaubsangebote für klar definierte Urlaubsbedürfnisse weiterzuentwickeln. 60% unseres Marketingbudgets und unserer personellen Ressourcen werden für den Sommer eingesetzt, darüber hinaus braucht es die Innovations- und Investitionsfreude aller Partner, um international neue Anziehungskraft für den alpinen Sommer zu entfachen", erklärte Margreiter.

Einen weiteren Programmhöhepunkt des Forums stellt traditionell die Verleihung des Tirol Touristica dar: Im heurigen Jahr wurde der "Stanglwirt" Balthasar Hauser mit seiner Familie für beispielgebende Leistungen in der Tiroler Tourismuswirtschaft ausgezeichnet.

Nach der heute vom der Statistikabteilung des Landes Tirol vorgelegten vollständigen Auszählung der Septemberzahlen ist eine Steigerung bei den Ankünften von 2,6% und ein Nächtigungszuwachs um 3,6% festzuhalten. Damit konnten allein im September knapp unter 100.000 zusätzliche Nächtigungen in Tirol verzeichnet werden. Zuwächse wurden im September aus Deutschland (+3,9%), der Schweiz (+14,7%), den Niederlanden (+2,2%), dem Vereinigten Königreich (+2%), Frankreich (+8,9%) und Belgien (+17,9%) verzeichnet. In der Sommerbilanz von Mai bis einschließlich September 02 ist eine Steigerung bei den Ankünften um 4% und bei den Nächtigungen um 3,8% zu konstatieren. Damit konnten zwischen Mai und September im Vergleich zum Vorjahr über 125.000 zusätzliche Gäste in Tirol begrüßt und 578.661 zusätzliche Nächtigungen verzeichnet werden. Die erfreuliche Sommerbilanz ist auf Zuwächse bei Gästenächtigungen aus Deutschland (+2,8%), den Niederlanden (+9,8%), der Schweiz (+10,4%), dem Vereinigten Königreich (+1,7%), Belgien (+6,1%), Frankreich (+13,8%), Italien (+8,3) und Dänemark (+4%) zurückzuführen. Laut Tiroler Tourismusbarometer sind die Umsätze der Tiroler Tourismuswirtschaft um 9,2% gestiegen.

Bild zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Kröll
stefan.kroell@tirolwerbung.at
Tirol Werbung - Medienkommunikation
Maria-Theresien-Str. 55, A-6010 Innsbruck
Tel. +43.512.5320-185, Fax +43.512.5320-400,
Internet: www.presse.tirol.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MTM0001