Symposium zum 100. Geburtstag von Leopold Figl - Aviso

Österreichischer Cartellverband gedenkt einem großen Politiker und CVer - Programm und Referenten

Wien (OTS) - Vor 100 Jahren wurde Leopold Figl geboren. Der Österreichische Cartellverband gedenkt diesem großen Österreicher und CVer mit einer Veranstaltungsreihe. Figl, der Mitglied der Katholisch akademischen Verbindung Norica Wien war, bekannte sich zeitlebens begeistert zum Cartellverband und seinen Prinzipien.

So war Figl nicht nur der Vater der österreichischen Souveränität, sondern auch ein begeisterter Anhänger eines gemeinsamen Europas. Einer Vision, der die christlichen Studentenvereinigungen nicht nur folgten, sondern mit der Gründung des Europäischen Kartellverbandes (EKV) auch in die Tat umsetzten. Lange bevor dies in weiten Kreisen der österreichischen Politik opportun war. Heute ist der EKV die größte christliche europäische Bildungsvereinigung.

Zu Ehren des100. Geburtstages von Leopold Figl veranstaltet der Österreichische Cartellverband am Freitag, dem 25. Oktober im Festsaal der Universität für Bodenkultur zusammen mit befreundeten Organisationen das Symposium "Glaubt an dieses Österreich - Zum 100. Geburtstag Leopold Figls".

Unter der Patronanz von Rektor Leopold März beschäftigen sich von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr prominente Wissenschafter mit Figl.

- Univ.- Prof. Dr. Dieter. A. Binder
"Zwischenkriegszeit, Widerstand und KZ",

- Univ.- Prof. HR Dr. Manfried Rauchensteiner
"Der erste Bundeskanzler der 2.Republik",

- Dr. Helmut Wohnout
"Außenminister in den fünfziger Jahren" und

- Univ.- Prof. Dr. Ernst Bruckmüller
"Landeshauptmann von Niederösterreich"

Unterstützt werden die Fachvorträge durch wissenschaftliche Kommentare von Univ.- Prof. Dr. Manfried Welan. Die Moderation leitet HR Dr. Gottfried Stangler.

Um 19.00 Uhr zelebriert Seine Eminenz Dr. Christoph Kardinal Schönborn in der Minioritenkirche eine Gedenkmesse.

Im Anschluss findet zu Ehren des 100. Geburtstages von Leopold Figl ein Festkommers statt wo einer der Weggefährten Figls und Mitverhandler des Staatsvertrages, Dr. Ludwig Steiner, die Festrede halten wird.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Wöllert
Tel.: 0676/4260408

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007