Rauch-Kallat: Kanzler-Aussage nicht auf Gusenbauer bezogen

ÖVP wird Positiv-Wahlwerbung fortsetzen

Wien, 24. Oktober 2002 (ÖVP-PK) Offensichtlich nehme die SPÖ auch eindeutige Klar- und Richtigstellungen - wie gestern von der Pressesprecherin des Bundeskanzlers getroffen - nicht mehr zur Kenntnis, sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Generalsekretärin Abg. z. NR Maria Rauch-Kallat zu den jüngsten Meldungen der SPÖ. ****

"Es ist gestern klar festgestellt worden, dass sich die Aussage des Bundeskanzlers natürlich nicht auf Alfred Gusenbauer bezogen hat. Im Unterschied zu den Sozialdemokraten, die in den letzten Wochen mit Werbung aus dem Container und Aussagen aus der untersten Schublade wahlkämpfen, wird die ÖVP ihre Positiv-Werbung nichtsdestotrotz fortsetzen und sich auf keine Schlammschlacht einlassen", so Rauch-Kallat.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005