Rauch-Kallat: Rot-Grün heißt mehr Ideologie und weniger Sicherheit

Mit Rot-Grün hätte es die 10.000 Soldaten im Hochwassereinsatz nicht gegeben - Dank für Leistungen des Heeres

Wien, 24. Oktober 2002 (ÖVP-PK) "Es ist nicht seriös, wenn Karl Öllinger die soziale Sicherheit gegen Polizei und Bundesheer ausspielt. Beides ist wichtig und unverzichtbar. Und die ÖVP ist der Garant dafür, dass in beide Bereiche die notwendigen Budgetmittel fließen", sagte heute, Donnerstag, ÖVP-Generalsekretärin Abg.z.NR Maria Rauch-Kallat. "Mit Rot-Grün hätte es die 10.000 Soldaten im Hochwassereinsatz nicht gegeben, den Rot-Grün heißt mehr Ideologie und weniger Sicherheit", so Rauch-Kallat, die daran erinnerte, "dass die Grünen das Bundesheer ja überhaupt abschaffen wollen." ****

In diesem Zusammenhang lobte die ÖVP-Generalsekretärin "die hervorragenden Leistungen des Österreichischen Bundesheeres: Unsere Soldaten sind nicht nur für die militärische Landesverteidigung und für den Grenzschutz, sondern auch für diverse Katastropheneinsätze absolut unverzichtbar." Eine von der ÖVP geführte Regierung werde dafür sorgen, "dass die Sicherheit des Landes auch in Zukunft nicht zu kurz kommt", schloss Rauch-Kallat.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Kommunikationsabteilung, Tel.:(01) 401 26-420
Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002