In München eröffnet das neu renovierte Volkstheater / Intendant Christian Stückl inszeniert Titus Andronicus

München (OTS) - In der Rekordzeit von nur vier Monaten wurde das über 600 Plätze fassende Volkstheater im Auftrag der Landeshauptstadt München durch das Architekturbüro Brückner umgestaltet. Am 24. Oktober beginnt der neue Intendant des Volkstheaters, Christian Stückl, seine erste Spielzeit in München mit der Inszenierung von Shakespeares blutigem Römerdrama Titus Andronicus. In den nächsten Monaten stehen neben der Premiere von Titus Andronicus fünf weitere Neuinszenierungen auf dem Spielplan, u.a. Durstige Vögel des jungen, preisgekrönten Autors Kristo Sagor (Premiere am 15. November). Christian Stückl selbst führt Regie bei Wilhelmine von Hillerns Geierwally (Premiere am 29. November) und übernimmt darüber hinaus noch eine weitere Inszenierung Anfang 2003. Erstmals in München zu Gast ist der junge Regisseur Florian Fiedler, der bereits mit Inszenierungen in Hamburg und Basel von sich reden machte. Im Volkstheater ist seine Inszenierung des Ibsen-Dramas Klein Eyolf ab Januar 2003 zu sehen.

Die neuen räumlichen Möglichkeiten im Foyer und in der neuen Theatergastronomie erlauben dem Haus über den reinen Theaterbetrieb hinaus auch zahlreiche Sonderveranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Filmvorführungen u.v.m. zu veranstalten. Christian Stückl steht vor allem für den Wunsch, das Volkstheater auf vielfältige Weise fürs Publikum zu öffnen - man darf also gespannt sein wie.

http://www.muenchner-volkstheater.de

ots Originaltext: Volkstheater München

Rückfragen & Kontakt:

Goldmann PR
Bruderstr. 5
80538 München
Telefon 089-211 164-14
Fax 089-211 164-29
info@goldmannpr.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006