Lehrlingsoffensive bei bauMax

Klosterneuburg (OTS) - Im heurigen Jahr wird bauMax in Österreich noch 35 zusätzliche Lehrlinge einstellen. Damit kann bauMax der steigenden Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken. Bei insgesamt 72 Filialen kommt somit auf jeden zweiten bauMax-Markt ein neuer Lehrling. Im Moment bildet bauMax schon rund 300 Lehrlinge in Österreich aus.
Der Schwerpunkt liegt auf den Lehrberufen Einzelhandelskaufleute und Gartencenterkaufleute

Der Großteil der Lehrlinge wird derzeit im Lehrberuf Einzelhandelskaufmann/frau ausgebildet.

Im Lehrberuf Einzelhandel wird zwischen verschiedenen Fachrichtungen differenziert. Durch diese Fachrichtungen soll sichergestellt werden, dass die Lehrlinge in der Berufsschule im Bereich der Warenkunde eine Ausbildung bekommen, die an die Bedürfnisse der einzelnen Branchen angepasst ist. Für bauMax sind das vor allem die Bereiche: Baustoff und Baumarkt, Elektro- und Elektronikberatung sowie Eisen- und Hartwaren.

Der Lehrberuf Gartencenterkaufmann/frau wurde speziell für die Bedürfnisse der Gartencenterbetreiber entwickelt. Dieser Lehrberuf stellt eine Integration von kaufmännischer Ausbildung und Gärtnerausbildung dar. Damit wird sichergestellt, dass die Lehrlinge auch im Bereich der Gartencenterprodukte gute Fachkenntnisse aufbauen können um in den bauMax-GartenMax Centern erfolgreich arbeiten zu können.

Zitat Martin Essl: "Wir haben in den vergangenen Jahren sehr viele positive Erfolge in der Lehrlingsausbildung erzielen können und sehen es als Chance die besten Fachverkäufer für unsere Märkte und unsere Kunden selbst ausbilden zu können."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Verena Dahlitz
Public Relations
Tel.: +43(0)2243/370 50 - 60
verena_dahlitz@baumax.com
http://www.baumax.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMX0001