S&T meldet Ergebnisse des 3. Quartals und der ersten neun Monate 2002

Wien (OTS) -

  • Gesamtumsatz steigt im 3. Quartal 2002 um 27% auf 42,8 Mio. EUR
  • Kerngeschäft wächst im Quartal um 51%
  • Betriebsleistung steigt in den ersten neun Monaten um 15%S&T

System Integration & Technology Distribution AG (NASDAQ Europe:
SNTS, XETRA: SYA, OTC: STSQY), ein führender IT-Systemintegrator in Zentral- und Osteuropa, hat heute seine Ergebnisse für das 3. Quartal und die ersten neun Monate per 30. September 2002 bekannt gegeben.

Der Umsatz von S&T stieg im 3. Quartal 2002 gegenüber dem 3. Quartal 2001 um 27%. In den ersten neun Monaten des Jahres 2002 erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 16%. Der Anstieg wird auf die neuen Akquisitionen und den konsequenten Ausbau des Kerngeschäfts zurückgeführt. Das EBITDA (Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisation) ging im 3. Quartal um 70% und um im Neun-Monats-Zeitraum um 4% zurück. Hauptursachen für den Rückgang beim EBITDA sind die schwachen Ergebnisse in der Zentralregion (Slowakei, Tschechische Republik, Polen und Ungarn) und die erstmalige Konsolidierung der negativen Ergebnisse von Protek (Türkei) und Plaut in Rumänien.

Der Umsatz des Geschäftsbereichs System Integration (SI) stieg aufgrund neuer Projekte in der Ukraine (Energie) und Kroatien (Telekom, Banking) organisch um 45%. Der Bereich Solution Design (SD) wuchs im Quartalsverlauf um 52% und während der ersten neun Monate 2002 um 40%, Das überdurchschnittliche Wachstum ist auf die zunehmende Fokussierung auf Solution Design zurückzuführen. Der Umsatz des Geschäftsbereichs Medical (MED) ging im Quartal um 33% zurück und stieg in den ersten neun Monaten nur um 5% aufgrund saisonaler Schwankungen. Customer Support (CS) legte - entsprechend den Management-Erwartungen - in beiden Vergleichszeiträumen um 22% zu.

Weitere Expansion

S&T setzte seine Expansion im 3. Quartal durch die Eröffnung von Niederlassungen in Lettland und Montenegro fort. Die Geschäftsstelle in Riga (Lettland) wurde eingerichtet, um in dem rasch wachsenden IT-Markt in den baltischen Staaten präsent zu sein.. Die Niederlassung in Podgorica (Montenegro) wurde indessen mit dem Ziel eröffnet, für ein breites Spektrum von Branchen (Telekom, Banken, Energie) auf diesem Markt geschäftskritische IT-Anwendungen anzubieten.

S&T war auch weiter bestrebt, sich aus dem unrentablen Hardwarevertrieb zurückzuziehen. Der wachsende Ertragsanteil des Geschäftsbereichs System Integration (SI) führte jedoch zu einer Steigerung der zugehörigen Hardware-Umsätze, wodurch die Margen unter Druck gerieten. Weiters hat das wirtschaftliche Umfeld durch die Verschärfung des Wettbewerbs zu schwächeren Gewinnspannen geführt. Das positive EBITDA von EUR 3,8 Mio. im Neun-Monats-Zeitraum zum 30. September 2002 stärkt jedoch die Finanzkraft von S&T zur Finanzierung des Wachstums und der Transformation.

Per 30. September 2002 beschäftigte S&T 886 Mitarbeiter, was einer Steigerung von 18% gegenüber dem Ende des 3. Quartals 2001 entspricht. Die Personalkosten stiegen im selben Zeitrum um 22%.

Ausblick

Vorausschauend erwarten wir wie schon in den vorangegangenen Jahren eine starke Year-End-Rallye im 4. Quartal. Deshalb gehen wir für das Geschäftsjahr 2002 von einem Gesamterlös zwischen EUR 165 Mio. bis EUR 190 Mio. aus. Aufgrund des schwächeren 3. Quartals sind wir jedoch bei unserem Ausblick für das EBIT vorsichtiger und erwarten ein EBIT zwischen EUR 2 Mio. und EUR 4,5 Mio.

Die Ergebnisse im Detail unter:
http://www.snt.at/data/deutsch/newsroom/latest_news.shtml

Konferenzgespräch

Das Management von S&T steht nach Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse am Donnerstag, dem 24.10.2002, um 16.00 Uhr MEZ - 15.00 Uhr in Großbritannien - für ein Konferenzgespräch zur Verfügung. Vorsitzender: Hr. Karl Tantscher. Um teilzunehmen, rufen Sie bitte ein paar Minuten vor Beginn gratis an unter: 00800 369 369 60 oder 0049 69 50 957 7554. Als weiteres Service steht für Sie eine Aufzeichnung des Konferenzgespräches vom 24. Oktober, 18 Uhr MEZ bis 26. Oktober um 18 Uhr MEZ zur Verfügung. Die Einwahlnummer lautet 0049 69 50 957 9999 und die Referenznummer für diese Konferenz ist 208070. Falls Sie zur Konferenz Fragen haben rufen Sie bitte 0049 69 50500600.

Über S&T AG

S&T ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen für Kunden in 16 Ländern Zentral- und Osteuropas und der Türkei. S&T stellt IT Beratungsleistungen zur Verfügung, entwickelt und implementiert maßgeschneiderte IT-Lösungen und bietet rund um die Uhr Service- und Beratungsleistungen an. S&T hat spezielles Know-how in hochkritischen Anwendungen, die verlässliche Backup- und Disaster-Recovery-Funktionen benötigen. S&T konzentriert sich auf die Bedürfnisse großer und mittlerer Unternehmen, darunter vor allem Telekommunikationsunternehmen, Banken, Energieversorger, öffentliche Institutionen und Gesundheitsdienstleister.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Bergler
CFO
martin.bergler@snt.atS&T SYSTEM INTEGRATION & TECHNOLOGY DISTRIBUTION AG
Gunoldstrasse 16
1190 Vienna, Austria
Tel: +43 1 367 80 88 0
Fax: +43 1 367 80 88 99
snt@snt.at
http://www.snt.atKarl Tantscher
CEO
karl.tantscher@snt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SIT0001