VP-Gerstl zu SP-Reiter: lesen Sie die Rechtsgrundlagen!

"Derartige Verunglimpfungen taugen nicht, die Versäumnisse der Stadt Wien rund um die Flughafenschnellbahn zu übertünchen," reagierte heute der Verkehrssprecher der Wiener Volkspartei Mag.Wolfgang GERSTL auf die Aussendung von SP-Reiter. Den Vorwurf der Verbreitung von Unwahrheiten wies er entschieden zurück. "Ich kann dem Kollegen Reiter sehr empfehlen, er möge endlich das ÖBMV Gesetz aus 1999 lesen. Ein Mandatar sollte Gesetze kennen und nicht nur von Parteipressezentralen Texte übernehmen", so Gerstl in Richtung Reiter.****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005