SCHWEITZER: EU-Erweiterung: FORMAT-Umfrage bestätigt Haltung der FPÖ

FPÖ lädt alle EU-kritischen Bürger zu Koalition für Österreich ein

Wien, 2002-10-23 (fpd) - Die Umfrage des Magazins FORMAT über die kritische Meinung der Österreicher zur EU-Erweiterung bestätige voll und ganz die Haltung der FPÖ, meinte heute FPÖ-Klubobmann Mag. Karl Schweitzer. ****

Schweitzer bekräftigte, daß die FPÖ nicht EU-feindlich, sondern EU-kritisch sei. "Wir sind nicht gegen die EU, sondern für Österreich." Das Projekt der Erweiterung sei für Österreich von ebenso einschneidender Bedeutung wie der Staatsvertrag 1995 und der EU-Beitritt 1995. Daher dürfe es zu keinen überhasteten Handlungen kommen. Eine schlecht vorbereitete Erweiterung sei durch nichts wieder gut zu machen und könne schlimmstenfalls sogar das Ende des einstens von De Gaulle und Adenauer begonnenen Projekts einleiten.

Die österreichische Bevölkerung teile diese Befürchtungen ganz offenbar, meinte Schweitzer. Die FORMAT-Umfrage beweise dies. "Das zeigt einmal mehr, daß die FPÖ der Anwalt der Interessen Österreichs ist. Wir laden alle EU-kritischen Bürger, die sich berechtigte Sorgen um die Zukunft unseres Landes in einer voreilig und planlos erweiterten EU machen, dazu ein, mit uns in eine Koalition für Österreich einzutreten." (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPD
Tel.: 0664-8257619

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0008