ÖGB: Verzetnitsch fordert faire Anpassung der Pensionen

Kaufkraft der Älteren erhalten - Teuerung voll abgelten

Wien (ÖGB). "Der ÖGB unterstützt die Forderung der PensionistInnen nach einer fairen Pensionsanpassung 2003", erklärte ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch heute bei einer Versammlung der PensionistInnen der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten. Die für die nächsten Tage erwartete Bekanntgabe der Anpassung werde zeigen, ob die Regierung den PensionistInnen eine gerechte Erhöhung der Pensionen zugestehe oder der Weg der Jahre 2000, 2001 und 2002 fortgesetzt werde, wo den PensionistInnen nicht einmal die Inflationsrate abgegolten wurde, sagte der ÖGB-Präsident.++++

"Die Kaufkraft unserer PensionistInnen muss erhalten bleiben. Die Teuerungsrate muss deshalb bei der kommenden Anpassung voll abgegolten werden", sicherte der ÖGB-Präsident den PensionistInnen Unterstützung im Kampf um eine gerechte Anhebung der Pensionen zu. (mfr)

ÖGB, 23. Oktober 2002
Nr. 804

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel. (++43-1) 534 44/222 DW
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007