FUCHS ad OXONITSCH: Nennen Sie die Fakten! Wo greift Ihr angebliches Sonderkonjunkturpaket?

Leere Worte schaffen keine Arbeitsplätze!

"Im vorigen Jahr hat Wien 174 Mio.€ (d.s. 2,5 Mrd ATS) Wohnbaufördermittel nicht ausgeschöpft und jetzt möchte sich Herr Oxonitsch mit einem angeblichen Sonderkonjunkturpaket von 72 Mio € brüsten," reagierte heute der Wohnbausprecher der Wiener Volkspartei Georg FUCHS auf Aussagen des roten Klubobmanns. "Faktum ist: keine einzige zusätzliche Wohnbauförderung ist geflossen. Herr Klubobmann Oxonitsch möge endlich die Karten auf den Tisch legen, was sein virtuelles Sonderkonjunkturpaket tatsächlich bewirkt habe. Wieviele zusätzliche und neue Maßnahmen wurden denn ergriffen: wieviele zusätzliche Aufzugseinbauten, zusätzliche Altbausanierungen, Neuerrichtungen von "Wohnen im Grünen"-Familienwohnhäusern, Tewosan-Neuerungen, Brandschutzeinrichtungen oder zusätzliche Alternativenergiesysteme wurden gefördert? Nennen Sie die Fakten!" Fuchs weist darauf hin, daß Bürgermeister Häupl alle diese Fragen am Freitag zu beantworten haben werde. "Aber vielleicht fällt dem Finanzstadtrat Rieder bis dahin noch etwas ein, um doch noch Maßnahmen für die Wiener Bauwirtschaft real bauwirksam und nicht nur als geronnene Tinte wirksam werden zu lassen", meinte Fuchs abschliessend.****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003