Was Frauen wollen! Frauenorganisationen präsentieren Forderungen und Konzepte für eine zukünftige Regierung

Einladung zur Pressekonferenz am Montag, 28. Oktober 2002 10.00h Cafe Landtmann

Wien (OTS) - Vertreterinnen zahlreicher Frauenorganisationen und Einzelfrauen haben sich unter dem Motto <Feministisch regieren> vernetzt, um ihre Forderungen an alle wahlwerbenden Parteien nachdrücklich deutlich zu machen und von einer zukünftigen Regierung mehr und verstärkte Frauen-Politik zu fordern.

Dem frauenpolitischen Backlash der letzten Jahren setzen sie konkrete Alternativen für wichtige Politikbereiche (Sozialpolitik, Sicherheit, Finanzen, Justiz, Bildung, Kultur u.v.m. ) entgegen.

Mit

  • Maria Rösslhumer, Autonome Österreichische Frauenhäuser
  • Brigitte Hornyik, Verein österreichischer Juristinnen
  • Michaela Moser, AG "Frauen und Armut"/Die Armutskonferenz.
  • Elisabeth Klatzer, BEIGEWUM (Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen)
  • Gundi Dick, Schlaflose Nächte (eine österreichweite Vernetzung von 140 Frauen- und Mädchenorganisationen, die u.a. in den Bereichen Beratung, Arbeitsmarkt, Kunst, Kultur, Gesundheit, Medien, Wissenschaft tätig sind)

Zu den am Netzwerk "Feministisch Regieren" beteiligten Organisationen und Personen zählen u.a.: Arbeitsgruppe 'Frauen und Armut'/Die Armutskonferenz, Autonome Österreichische Frauenhäuser, Evangelische Frauenarbeit, Frauen des BEIGEWUM, feminist attac, FLUMNIUT (Frauen, Lesben und Mädchen in Naturwissenschaft und Technik), Katholische Frauenbewegung, Kosmos-Frauenraum, Netzwerk der österreichischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Österreichische Hochschülerschaft - Frauenreferat, Österreichisches Frauenforum Feministische Theologie, Österreichische Plattform für Alleinerziehende, Volksbegehren Sozialstaat Österreich, Verein österreichischer
Juristinnen ...

Rückfragen & Kontakt:

Netzwerk "Feministisch Regieren"
Michaela Moser, Tel. 0676-544 26 46
michaela.moser@nextra.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005